Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

dis.kurs – Heft 04/2021

Dossier: Berufliche Bildung

Liebe Leserin, lieber Leser,

es ist ein trauriges „alle Jahre wieder“: die Inzidenzahlen und die mancherorts erneut dramatische Corona-Lage bestimmen auch in diesem Winter unseren Alltag. Zurück im Pandemiemodus schauen viele Volkshochschulen sorgenvoll auf das neue Jahr und auf die finanziellen und organisatorischen Folgen, die der wieder stark eingeschränkte Kursbetrieb mit sich bringt.

Gleichzeitig sollte der Blick nach vorne uns dieser Tage auch Hoffnung machen. Angesichts des bevorstehenden Koalitionsvertrages von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP ist Optimismus durchaus angebracht. Darin nehmen die Parteien „die Anliegen der Volkshochschulen und der allgemeinen Weiterbildung in einer Weise auf, die es bisher in Koalitionsverträgen auf Bundesebene noch nicht gegeben hat“, resümiert der DVV-Ehrenvorsitzende Dr. Ernst Dieter Rossmann im Schlaglicht dieses Heftes. Das ist ein toller Erfolg für unseren Verband.

Nun muss es darum gehen, unseren Dialog mit der Politik kontinuierlich fortzuführen und darauf hinzuwirken, dass die neue Regierung nach Amtsantritt den Worten zügig Taten folgen lässt. Der DVV ist froh und stolz, hierbei auch in Zukunft auf die Unterstützung unserer Präsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und unseres Vorsitzenden Martin Rabanus setzen zu können.

Die Volkshochschulen stehen als Bildungspartner vor Ort bereit. Die Praxisbeispiele zum Dossier „Berufliche Bildung“ in diesem Heft sind lebendige Zeugnisse dieses Versprechens.

Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Lektüre und einen guten Start in ein neues, erfolgreiches Jahr für die Weiterbildung. Gemeinsam können wir viel schaffen.

Herzlichst 

Ihre Julia von Westerholt

Verbandsdirektorin des DVV

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • DVV