Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

Das Bundesprogramm Bildungsprämie

Eine berufliche Weiterbildung kann Chancen eröffnen, sich auf dem Arbeitsmarkt neu zu orientieren, beruflich attraktiver zu werden oder fachliche Kompetenzen zu stärken. Mit dem Bundesprogramm Bildungsprämie werden Erwerbstätige mit geringem Einkommen dabei unterstützt, Weiterbildungsmaßnahmen wahrnehmen zu können.

Was ist die Bildungsprämie?

Mit der Bildungsprämie unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Erwerbstätige, die eine berufsbezogene Weiterbildung machen möchten. Gefördert wird die individuelle Weiterbildung, unabhängig vom Arbeitgeber, mit bis zu 500 Euro.

Die Bildungsprämie bietet zwei Möglichkeiten der Förderung: Den Prämiengutschein und den Spargutschein.

Der Prämiengutschein der Bildungsprämie richtet sich an Menschen, die mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind oder sich in Eltern- oder Pflegezeit befinden und über ein zu versteuerndes Einkommen (zvE) von maximal 20.000 Euro (bei gemeinsam Veranlagten 40.000 Euro) verfügen. Pro Kalenderjahr können Erwerbstätige einen Prämiengutschein erhalten, die Bildungsprämie kann also mehrfach genutzt werden. Allerdings darf die Weiterbildung noch nicht begonnen haben - der Prämiengutschein muss vorab beantragt werden und ist dann für sechs Monate gültig. Eine Altersgrenze für die Erwerbstätigen gibt es nicht.

Mit einem Spargutschein können Sie teurere Weiterbildungsmaßnahmen finanzieren – und zwar unabhängig von den Bedingungen, die für den Prämiengutschein gelten. Die Voraussetzung ist, dass Sie ein Guthaben nach dem Vermögensbildungsgesetz besitzen („Vermögenswirksame Leistungen“). Mit Hilfe des Spargutscheins können Sie für Ihre Weiterbildung vorzeitig einen Betrag aus Ihrem angesparten Guthaben entnehmen. Ihr Anspruch auf die Arbeitnehmerzulage geht dabei nicht verloren.

Laufzeitverlängerung aufgrund der Covid-19 Pandemie

Das Bundesprogramm Bildungsprämie wurde um ein Jahr – bis zum 31.12.2021 – verlängert. Menschen, die Interesse an einer beruflichen Weiterbildung haben, können Prämiengutscheine der Bildungsprämie damit noch bis Ende 2021 erhalten.

Bildungsprämie und Volkshochschulen

Als Expert*innen in Sachen Weiterbildung sind zahlreiche Volkshochschulen als zertifizierte Beratungsstellen an dem Programm beteiligt. Die geschulten Beraterinnen und Berater unterstützen Sie kostenlos bei dem Antrag des Bildungsgutscheins. Zu dem Gespräch sollten Sie Ihren Personalausweis, einen Beschäftigungsnachweis und Ihren letzten Steuerbescheid mitbringen.

Gleichzeitig können Sie die Bildungsprämie für einige angebotene Volkshochschul-Kurse einsetzen. Der Weiterbildungsanbieter und der Kurs muss dafür entsprechende Vorgaben erfüllen und zertifiziert sein. Ob Sie die Bildungsprämie für Ihren Kurs nutzen können, erfahren Sie direkt bei Ihrer vhs.

Finden Sie jetzt Ihre passende Anlaufstelle zur Beratung für die Bildungsprämie.

vhs-Kursfinder

Suchen
* Pflichtfeld

Weitere Kursempfehlungen

Zur vhs-Kurswelt

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • bildungsprämie.info
  • Getty Images / Lukas Bischoff
  • Getty Images / Remains
  • Getty Images / Jason Doiy
  • GettyImages

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren ...