Inhalt anspringen

Grundbildung.de

Alpha-Unterricht planen statt planieren

Kursleiter*innen in der Alphabetisierung wissen: Ihr Unterricht ist nur begrenzt planbar. Denn jede Teilnehmerin, jeder Teilnehmer lernt anders, die Eine schneller, der Andere langsamer. Und doch ist Unterrichtsplanung unverzichtbar, um allen gerecht zu werden.

Dr. Angela Rustemeyer, veröffentlicht am 06.12.2018


Kolleg*innen, die in Alphabetisierungskursen unterrichten, haben sich für die Praxismaterialien zu den DVV-Rahmencurricula Einschätzungen der Bearbeitungszeiten gewünscht. Das hat im RC-Team Kopfzerbrechen ausgelöst. Schließlich haben wir uns auf zwei Kriterien für solche Schätzungen geeinigt: die unterschiedliche Komplexität der Kompetenzen/Ziele und das Gewicht, das ihnen jeweils für das Verständnis der Rechtschreibung bzw. die Lesefähigkeit zukommt.

Hier ist das Ergebnis. PDF-Datei 140,55 kB

Aber keine Frage: Langsam lernende Teilnehmerinnen und Teilnehmer brauchen oft mehr Aufgaben und Methoden zur Erweiterung der Übungsphase. Materialien dazu finden Sie mit der Materialsuche auf  www.grundbildung.de und auf dem vhs-Lernportal (www.vhs-lernportal.de). In Gruppen, in denen Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Deutsch als Zweitsprache (DaZ) lernen, sollte zusätzlich Zeit eingeplant werden.

Stefan Markov vom RC-Team freut sich auf Fragen und/oder Rückmeldungen zu den Zeitschätzungen (0228 9756912, markovdvv-vhsde).

Autorin

Dr. Angela Rustemeyer arbeitet beim Deutschen Volkshochschul-Verband als Projektleiterin im Projekt Rahmencurriculum und abschlussorientierte Grundbildung (Transfer).

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Pixabay
  • DVV / Fotoatelier Herff

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren