Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

Unterstützungsmaßnahmen und Finanzielle Hilfen zur Bewältigung der Corona-Pandemie

Trotz der vieler Online-Angebote für Lernende, Kursleitungen und Mitarbeitende hat die Corona-Pandemie massive finanzielle Auswirkungen auf alle Ebenen der kommunalen Weiterbildungseinrichtungen. Hier ein Überblick.

Die meisten Volkshochschulen bieten seit einigen Wochen wieder Präsenzkurse an. Geltende Abstands- und Hygieneregeln führen jedoch dazu, dass der Kursbetrieb auf absehbare Zeit nur in beschränkten Umfang wieder aufgenommen werden kann. Hierdurch sehen sich Volkshochschulen und auch Kursleitende mit beträchtlichen Einnahmeausfällen konfrontiert.  Hilfsprogramme des Bundes und der Länder können helfen, finanzielle Engpässe zu überbrücken.

Welche Hilfsprogramme für einzelne Volkshochschulen in Frage kommen, variiert je nach Bundesland, Rechtsform und Trägerschaft der vhs. Die folgende Aufstellung gibt einen Überblick über finanzielle Hilfsprogramme und Unterstützungsmaßnahmen auf Bundesebene. Über ergänzende Landesprogramme informieren die  vhs-Landesverbände.

Hilfsmaßnahmen des Bundes

Grundsätzlich versucht die Bundesregierung möglichst viele Einnahmeausfälle zu kompensieren. Unsere Linkliste berücksichtigt die unterschiedlichen Zuständigkeiten auf nationaler Ebene. (Stand: 02. Oktober 2020)

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Getty Images / LeManna
  • iStock / Getty Images Plus / fotomay
  • Getty Images/iStock/http://www.fotogestoeber.de
  • Getty Images / Remains

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren ...