Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

"Ojfn Veg - Auf dem Weg" - Jiddische Lieder und Klezmer

Konzert mit der Gruppe Homentaschn

Datum & Uhrzeit

Links

Die Geschichte des jüdischen Volkes ist eine fast ununterbrochene Kette von Wanderungen – vom Auszug aus Ägypten bis zur heutigen Zeit. Nach der Zerstörung des Tempels und der Vertreibung aus Israel fanden viele Juden Zuflucht in Europa, und spätestens im 4. Jahrhundert siedelten sich Juden auch auf deutschem Boden an.

Mittelhochdeutsch wurde zur Grundlage für die jiddische Sprache, die sich mit den Wanderungen und Vertreibungen über ganz Mittel- und Osteuropa ausbreitete, verfeinerte und veränderte, die mit Auswanderern u.a. nach Amerika kam – bevor sie im Holocaust fast ausgelöscht wurde.

Der Abend verfolgt diese Geschichte nach – in jiddischen Liedern vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Diese Lieder erzählen Geschichten vom Leben in der Fremde, von Ausgrenzung, Armut, Vertreibung und der Sehnsucht nach einem besseren Leben, aber auch von Festen, von Hoffnung und Lebensfreude, die auch in der Musik zum Ausdruck kommt. 

Die "Homentaschn" sind:
Roland Wunderlich (Gesang, Bass, Tisch-Harmonium, Gitarre, Mandoline)
Harald Schnabel (Klarinette, Saxophon, Percussion)
Götz Engelhardt (Geige, Bratsche, Gesang)
Rainer Albrecht (Gesang, Gitarre, Klavier, Bass, Melodica)

In Kooperation mit dem Evangelischen Bezirkskantorat 

Erläuterungen und Hinweise