Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

Frankfurts neues altes Jüdisches Museum, Westendsynagoge und der neue Friedhof

Exkursion mit Führung

Datum & Uhrzeit

Links

Als am 8. November 1988 das Jüdische Museum im ehemaligen Palais der Familie Rothschild eröffnet wurde, war zum ersten Mal in Deutschland ein eigenständiges Museum zur Dokumentation jüdischer Kultur und Geschichte entstanden. Nach dreißig Jahren war es an der Zeit, das Museum einer Generalüberholung zu unterziehen und in seiner Konzeption zu verändern. Zusammen mit dem schönen Neubau des Architekten Volker Staab widmet sich das Haus seit seiner Eröffnung im Herbst 2020 vermehrt der jüdischen Gegenwart in Frankfurt und Deutschland. 

Thomas Huth, Kunsthistoriker
Wann: Donnerstag, 10. Juni
Abfahrt: 8:15 Uhr ZOB Marktheidenfeld
Gebühr: EUR 62,-/Fahrt und Führungen/zzgl. Gruppeneintritte/max. 20 Teilnehmer

Erläuterungen und Hinweise