Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

Aufklärung - Emanzipation und Antisemitismus: Zur Geschichte des europäischen Judentums im 18. Und 19. Jahrhundert

Mit der Epoche der Aufklärung begann auch für das europäische Judentum ein neues Zeitalter. Nach mehr als 1500-jähriger Diaspora und Ausgrenzung schien sich mit den Ideen Lockes und Spinozas die Möglichkeit eines Ausgleichs mit den christlichen Mehrheitsgesellschaften des Kontinents zu eröffnen.

Datum & Uhrzeit

Links

Eine Verbesserung der rechtlichen Stellung der Juden Europas nahm in der zweiten Hälfte des 18.Jahrhunderts allmählich Gestalt an. Es begann die Phase der Emanzipation – eine Emanzipation, die von Anfang an begleitet war von einer spezifisch modernen Form der Judenfeindschaft, dem Antisemitismus.

Termin: Mittwoch, 30.6.2021, 19-20.30 Uhr
Ort: vhs-Haus, „Blauer Saal“ ( Zimmer 301)
Gebühr: 5 Euro

Erläuterungen und Hinweise