Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

11.05.2022

Globale Partnerschaften für ein gerechtes Miteinander

Wunschtraum oder wirklicher Lösungsansatz? – Online-Vortrag aus der Reihe "Stadt.Land.Welt - Web"

Datum & Uhrzeit

Mittwoch, 11. Mai 202219:00 Uhr20:30 Uhr

Links

Wirtschaftsförderung und unternehmerisches Engagement am Beispiel Ruanda

Partnerschaftliche Zusammenarbeit kann verschiedenste Formen annehmen und wird auch für Wirtschaftsunternehmen immer attraktiver. Neben den staatlichen Institutionen auf Bundes- und Landesebene und dem aktiven zivilgesellschaftlichen und ehrenamtlichen Engagement erlangen auch die wirtschaftlichen Akteurinnen und Akteure sowohl hier als auch im Globalen Süden eine zunehmende Bedeutung. 

In dieser Veranstaltung wird es anhand des Beispiels eines rheinland-pfälzischen Unternehmens u.a. um die Fragen gehen, mit welcher Intention sich Unternehmen überhaupt in Afrika engagieren? Welche Auswirkungen hat das für die Menschen vor Ort? Wie können Partnerschaften zur Förderung von hochqualifizierten Nachwuchskräften beitragen? Wer profitiert am Ende und welche Rolle haben in diesem Kontext die staatlichen Organisationen und die Hochschulen? Was bedeutet Wirtschaftsförderung konkret im Rahmen der Partnerschaft? 

Nach einer kurzen Einführung zum theoretisch–wissenschaftlichen Rahmen rund um die Agenda 2030 mit Fokus auf das SDG 17 und dem entwicklungspolitischen Schwerpunkt zur Zusammenarbeit mit der Wirtschaft sprechen wir mit dem Geschäftsführer eines rheinland-pfälzischen Unternehmens und einer ruandischen Elektrotechnik-Ingenieurin über ihr gemeinsames Technologieprojekt zu Erdrutschfrüherkennung in Deutschland und Ruanda im Spiegel der langjährigen Partnerschaft zwischen den beiden Ländern.

Virtuelle Podiumsgäste

  • Prof. Dr. Klaus Helling, Umwelt-Campus Birkenfeld der Hochschule Trier und RENN.west

  • Mathias Brandt, Business Scout for Development, IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz

  • Dr. Roland Sonnenschein, Geschäftsführer und Emelyne Clarisse Izere, Dipl. Ing. Elektrotechnik, Team Hesotech GmbH

  • Katja Gruber, Leiterin des Koordinationsbüros der Partnerschaft Rheinland-Pfalz/Ruanda, Kigali 

Moderation

  • Birgit Steck, Engagement Global, Leiterin der Außenstelle Mainz
  • Dr. Elisabeth Schmitt, Volkshochschule Regionalverband Saarbrücken

Anmeldung

Die Anmeldung zu den Veranstaltungen erfolgt über die  teilnehmenden Volkshochschulen vor Ort. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Über Stadt.Land.Welt. – Web

Stadt.Land.Welt – Web ist eine Kooperation zwischen Engagement Global, DVV International sowie den Volkshochschulverbänden Saarland, Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrheinwestfalen. Sie findet statt im Rahmen des Programms Entwicklungsbezogene Bildung in Deutschland (EBD), das sich u.a. dafür einsetzt, Entwicklungspolitische Bildungsangebote für Menschen in ländlichen Räumen anzubieten.

Ursprünglich als Präsenzveranstaltung erdacht wurde Stadt.Land.Welt-Web im Zuge der Covid-19-Pandemie zur bundesweiten vhs-Veranstaltung. Die Reihe ist ein Angebot der Entwicklungspolitischen Bildung und richtet sich an interessierte Erwachsene allen Alters.

Bundesweit beteiligen sich bereits über 100 Volkshochschulen an der Reihe. Eine Übersicht finden Sie  hier (Öffnet in einem neuen Tab)

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Engagement Global