Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

Vorstandswahl 2023

Kandidatinnen und Kandidaten für die Neuwahl des Vorstandes im Rahmen der 61. Mitgliederversammlung des DVV am 15. Juni 2023 in Frankfurt am Main.

Inhalt

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des DVV am 15. Juni 2023 in Frankfurt am Main wird turnusgemäß der Vorstand des DVV neu gewählt.

Zur Wahl stehen folgende Ämter:

  • Präsident*in
  • Vorsitzende*r
  • zwei stellvertretende Vorsitzende
  • zwei Beisitzer*innen

Der Vorstand ist paritätisch zu besetzen. 

Im Folgenden werden die Kandidat*innen für die zu vergebenden Ämter mit einem Kurzprofil kurz vorgestellt. 

Präsidentschaft

Annegret Kramp-Karrenbauer

Amtierende Präsidentin des DVV
Annegret Kramp-Karrenbauer ist seit 2015 Präsidentin des DVV. Als damalige Ministerpräsidentin des Saarlandes übernahm sie das Amt von Prof. Rita Süssmuth. 2018 wurde sie CDU-Generalsekretärin. Im gleichen Jahr wurde sie als Nachfolgerin von Bundeskanzlerin Angela Merkel als CDU-Bundesvorsitzende gewählt und bekleidete das Amt bis Januar 2021. Von 2019 bis 2021 war sie Bundesministerin der Verteidigung. 

Vorsitz

Martin Rabanus

Amtierender Vorsitzender des DVV
Martin Rabanus ist seit 2019 Vorsitzender des DVV. Nach seinem Studium der Politologie, Jura, Soziologie und Geschichte arbeitete er als Referent für die Bereiche Schule, Kultur, Wissenschaft und Kunst bei der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag. Von 2013-2021 war er Mitglied des Deutschen Bundestags und dort seit 2017 kultur- und medienpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion. Zudem engagierte er sich im Unterausschuss für Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik.

Stellvertretender Vorsitz

Für den stellvertretenden Vorsitz sind zwei Posten zu vergeben. Es stehen die nachfolgenden Personen zur Wahl:

Susanne Deß

Geschäftsführerin Mannheimer Abendakademie, Amtierende stellv. Vorsitzende des DVV
Susanne Deß ist seit 1990 als Leiterin verschiedener kommunaler vhs tätig. Seit 2017 leitet sie die Mannheimer Abendakademie. Auch verbandlich ist sie bereits seit vielen Jahren aktiv: zunächst im Bayerischen Volkshochschulverband, seit 2007 im Vorstand des Volkshochschulverbandes Baden-Württemberg und seit 2010 als dessen stellvertretende Vorsitzende. Im Jahr 2015 wurde sie erstmals zur stellvertretenden Vorsitzenden des DVV gewählt.

Susanne Deß wurde als Kandidatin vom Landesverband Baden-Württemberg für den DVV-Vorstand nominiert.


Winfried Krüger

Geschäftsführer der kvhs Ammerland, amtierender Beisitzer im Vorstand des DVV
Winfried Krüger leitet seit 2008 die kvhs Ammerland und ist seit 2015 stellvertretender Vorsitzender im niedersächsischen Volkshochschulverband. Als Beisitzer gehört er seit 2019 dem Vorstand des DVV an. Zudem ist er Vorsitzender des Vereins zur Förderung der Beruflichen Bildung an Volkshochschulen (BBV) und Mitglied im Aufsichtsrat der telc gGmbH.

Winfried Krüger wurde als Kandidat von den Landesverbänden Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein für den DVV-Vorstand nominiert.


Beisitz

Für den Beisitz sind zwei Posten zu vergeben. Es stehen die nachfolgenden Personen zur Wahl:

Heike Richter

Leiterin der vhs Leipzig, Beisitzerin im DVV-Vorstand
Heike Richter ist seit 2015 Leiterin der vhs Leipzig. In ihrer Laufbahn sammelte Heike Richter Leitungserfahrungen an unterschiedlichen Volkshochschulen, im ländlichen ebenso wie im großstädtischen Raum sowie in verschiedenen Rechtsformen. Seit 2015 leitet sie die vhs Leipzig und engagiert sich zusätzlich als stellvertretende Vorsitzende des Sächsischen Volkshochschulverbands, als Vorsitzende der Gesellschafterversammlung des Grimme Instituts sowie den Gesellschaftsversammlungen des Grimme Forschungskollegs und der telc gGmbH.

Heike Richter wurde als Kandidatin von den Landesverbänden Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Thüringen für den DVV-Vorstand nominiert.


Arne Zielinski

Direktor des Bildungscampus Nürnberg
Arne Zielinski ist Direktor des Bildungscampus Nürnberg. Zuvor leitete er die Volkshochschulen Esslingen am Neckar und im Landkreis Roth. In diesen Funktionen verantwortete unter anderem die Fusion zweier Volkshochschulen zu einer Einrichtung und wirkte an der Entwicklungskommission zur Strukturreform des Bayerischen Volkshochschulverbandes mit. Gegenwärtig befasst er sich schwerpunktmäßig mit Fragen der Organisationsentwicklung sowie der strategischen Personalplanung.

Arne Zielinski wurde als Kandidat vom Landesverband Bayern für den DVV-Vorstand nominiert.

Erläuterungen und Hinweise