Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

IT-Kompetenz in Schulen

Bildungsministerium und Volkshochschulverband Rheinland-Pfalz kooperieren erstmalig in der Lehrkräftefortbildung

Mainz, 25.11.2020

Kommunizieren im Netz, Umgang mit dem Tablet, Datenschutz, Einsatzmöglichkeiten von BigBlueButton, Videokonferenzen moderieren und planen: die Anforderungen an Lehrerinnen und Lehrer sind mit der Corona-Pandemie enorm gestiegen und damit auch der Fortbildungsbedarf an Medienkompetenz. Daher unterstützt der Volkshochschulverband in Kooperation mit dem Bildungsministerium und dem Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz auch in der Lehrerfortbildung. Landesweit bieten zwölf Volkshochschulen eine Vielzahl von Schulungen an – in Präsenz oder online.

Volkshochschulen sind qualifizierte Partner, wenn es um die Vermittlung von Medienkompetenz geht. Bei der Planung der Fortbildungen orientieren sich die Volkshochschulen an den Kompetenzfeldern der Kultusministerkonferenz und bieten dazu für Lehrkräfte passgenaue Veranstaltungen an. Viele Angebote finden derzeit online statt, angedacht sind aber auch Schulungen in Präsenz. Ein Vorteil der Volkshochschulen ist, dass sie flächendeckend im Land vertreten sind und so eine große Nähe zu den Schulen vor Ort besteht.

Landtagspräsident Hendrik Hering, Vorsitzender des Volkshochschulverbandes Rheinland-Pfalz

Das Pädagogische Landesinstitut kooperiert bereits seit mehreren Jahren in unterschiedlichen Themenbereichen mit den Volkshochschulen. „Wir freuen uns über die vielfältigen Angebote der Volkshochschulen im Bereich der IT-Grundkompetenzen und digitalen Kompetenzen, um möglichst viele Lehrkräfte zeitnah und schulnah zu erreichen, auch Angebote für Studientage an einzelnen Schulen mit den Volkshochschulen vor Ort sind möglich“, ergänzt Dr. Birgit Pikowsky, Direktorin des Pädagogischen Landesinstituts, das die Lehrkräftefortbildung in Rheinland-Pfalz koordiniert.

Unsere Entscheidung, sämtliche Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler in den weiterführenden Schulen zeitnah mit digitalen Endgeräten auszustatten, führt natürlich auch zu einem erhöhten Fortbildungsbedarf der dortigen Lehrkräfte. Wir sind sehr froh, dass mit den beteiligten Volkshochschulen so kurzfristig ein umfassendes regionales Schulungsangebot entwickelt werden konnte.

Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig

Die ersten Lehrkräftefortbildungen an Volkshochschulen sind bereits gestartet, das Angebot ist zunächst bis Ende nächsten Jahres angedacht. Eine Übersicht über die Veranstaltungstermine und -inhalte finden Lehrkräfte über das Veranstaltungsportal des Pädagogischen Landesinstituts.

Pressekontakt

Verband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e.V.
Mareike Schams
Pressereferentin
Tel.: 0 61 31 – 2 88 89 17

Email:  schamsvhs-rlpde

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren ...