Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

Till Eulenspiegel zeigt Kindern und Jugendlichen ihre neue Heimat

talentCAMPus-Projekt der vhs Wolfenbüttel verbindet verbindet Kultur, Medienbildung und Sprachförderung

Die Volkshochschule im Bildungszentrum des Landkreises Wolfenbüttel richtete im Sommer 2015 bereits zum vierten Mal in drei Jahren das Ferienbildungsprojekt talentCAMPus aus. Ziel dieses Angebots ist es, Schulen und Kommunen dort zu unterstützen, wo wir einen offenen Bedarf erkannt haben, nämlich in der individuellen Sprach- und Integrationsförderung von Kindern und Jugendlichen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist.

Kinder aus geflüchteten Familien und Zuwanderfamilien profitieren

Das Angebot richtet sich an alle Menschen mit Migrationshintergrund – diejenigen, die derzeit täglich zu uns nach Deutschland kommen, aber auch an Zuwandererfamilien, die in der zweiten und dritten Generation bei uns leben. Denn obwohl diese vielfach gut sprechen und verstehen, zeigt sich bei näherem Hinsehen, dass sie dennoch oft Förderbedarf beim Schreiben und sinnerfassendem Lesen haben.

talentCAMPus füllt Angebotslücke in der Kommune

Leider gibt es in vielen Kommunen neben den schulischen (Regel-)Angeboten kaum Programme, die sich gezielt der Probleme dieser Kinder und Jugendlichen annehmen. Der talentCAMPus ist in dieser Hinsicht wie ein Labor für ein gelingendes Miteinander der Kulturen: In den Sommerferien haben im Landkreis Wolfenbüttel 53 Jugendliche aus 16 Ländern an einem Projekt gearbeitet, das kulturelle bzw. Medienbildung und Deutschförderung freizeitpädagogisch verbindet.

Kooperation mit der TU Braunschweig

Dabei schaffen die Jugendlichen in Klein etwas, was im Großen oft kaum möglich erscheint. Es gelingt ihnen, in lockerer Atmosphäre als Angehörige der unterschiedlichsten Nationen und Ethnien gemeinsam, friedlich und kooperativ an einem multimedialen Projekt zu arbeiten. Dabei lernen sie beim Tun Deutsch. Besonders glücklich sind wir über unsere Kooperation mit der TU Braunschweig, die uns dieses Jahr nicht nur mit qualifizierten Deutsch-als-Fremdsprache-Dozentinnen, sondern auch mit studentischen Lernbegleiterinnen unterstützt hat. Sie begleiteten die gesamte Projektarbeit, halfen bei der Text- und Sprachproduktion für die Inszenierung und erkannten dabei Förderbedarfe, die sie in individuellen Unterrichtsmodulen als Prüfungsvorbereitung vertieften.

Herausragender Betreuungsschlüssel durch Förderung im Bundesprogramm

Die Förderung durch das Bundesprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ macht einen herausragenden Betreuungsschlüssel für die oft bildungsbenachteiligten Jugendlichen möglich. Dank seiner konnten auch binnendifferenzierter Gruppenunterricht oder Einzelcoachings angeboten werden; gleichzeitig ermöglichte er, in offenen Lernformen die Kulturprojekte mit landeskundlichen Aspekten zu verbinden, um so die Region besser kennen zu lernen: In diesem Sommer etwa entdeckten die Jugendlichen den Landkreis an der Seite von Till Eulenspiegel – dem frühneuzeitlichen Schelm, der mutmaßlich aus unserer Gegend stammt. Das Thema erforderte geradezu Besuche in andere Kultur- und Bildungsinstitutionen wie Theater oder Museen. Schwellenängste vor öffentlichen Einrichtungen wurden abgebaut, Spaziergänge und Fahrradtouren ermöglichten Nahraumerfahrungen, boten Orientierung und initiierten die Reflexion über das Fremde und das Eigene.

Ein dringend benötiges Angebot 2015

Gerade in diesem Jahr, in dem wir aufgrund der Flüchtlingssituation doppelt so viele Kinder und Jugendliche aus Krisenregionen aufgenommen haben, gab der talentCAMPus Neuankömmlingen und unbegleiteten Flüchtlingen erste Einblicke in ihr Aufnahmeland. Durch die erlebnisreiche, aber dennoch geschützte Annäherung an die verschiedenen Themen und Aufgaben haben die Kids viele positive Lernerfahrungen sammeln können. Dass Lernen so Spaß macht, zeigt das große Interesse am telc-Sprachenzertifikat, mit dem wir den talentCAMPus jährlich abschließen: Wir erleben jedes Jahr, wie wichtig den Teilnehmenden ist, auch diesen Teil des Ferienbildungsprogramms erfolgreich zu absolvieren. Und wir sind stolz, dass wir jedes Jahr viele gute und sehr gute Zertifikate im Herbst überreichen können, die ihnen auf ihrem zukünftigen Weg in Deutschland hilfreich sein können.


 

Über die Autorin

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren ...