Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

Wir feiern drei Jahre vhs.cloud

Im Februar 2018 wurde mit dem Launch der vhs.cloud, dem deutschlandweiten Online-Netzwerk der Volkshochschulen, der Grundstein für eine weitreichende und nachhaltige digitale Transformation der Volkshochschularbeit gelegt.

Inhalt

Die vhs.cloud blickt auf eine dreijährige Erfahrung in der digitalen Vernetzung, Kollaboration, Weiterentwicklung und im professionellen und sicheren Betrieb zurück. Gemeinsam haben sich die Volkshochschulen mit ihren Landesverbänden im Jahr 2016 auf den Weg gemacht und mit der Umsetzung des richtungsweisenden Projekts „Erweiterte Lernwelten“ begonnen. Das zentrale Projektziel trägt nun seit drei Jahren Früchte: Mit der vhs.cloud steht eine bundesweit einheitliche, ganz auf die Bedürfnisse der Volkshochschulen abgestimmte Lern- und Arbeitsplattform zur Verfügung. 

"Mit der vhs.cloud verfügt die gesamte vhs-Welt über ein zentrales Instrument für digital gestütztes Lernen, Lehren, Arbeiten und Vernetzen Diese gemeinsame Infrastruktur ermöglicht es den Volkshochschulen, den digitalen Wandel in ihren Einrichtungen und in der Gesellschaft mitzugestalten. Als essentielle Komponente der digitalen Strategie des Deutschen Volkshochschul-Verbands unterstützt die vhs.cloud die Volkshochschulen nun bereits seit drei Jahren bei der Innovation ihrer Lehr- und Lern-Settings. "

Julia von Westerholt, Verbandsdirektorin des Deutschen Volkshochschul-Verbands

Orts- und zeitunabhängiges Lernen und Lehren

Möglich sind seitdem das zeitlich und örtlich flexible Lehren und Lernen. Durch das breite Repertoire an digitalen Werkzeugen von der gemeinsamen Dateiablage und Dokumentenbearbeitung, über die Messenger-Funktion und Webkonferenz bis hin zu Lernbausteinen zum selbstgesteuerten Lernen können verschiedenste Lernszenarien umgesetzt werden: Blended-Learning, hybrides Lernen, Flipped Classroom, Selbstlernen online und viele mehr. Viele Volkshochschulen entwickeln in der vhs.cloud stetig innovative digital gestützte Kursangebote, mit denen sie flexibel und dynamisch auf neue Bedarfe und Situationen reagieren. Auch zur Benutzung der vhs.cloud selbst stehen besonders für Kursleitungen und Volkshochschul-Mitarbeitenden eine Reihe an zielgruppengerechten Webseminaren, Hilfematerialien, Selbstlern-Möglichkeiten und Videos zur Verfügung.

Stetige Weiterentwicklung

Die digital gestützten Kurskonzepte und innovativen Lernangebote der Volkshochschulen werden immer mehr und immer diverser - so auch die Bedürfnisse innerhalb der Volkshochschulwelt. Um neue Entwicklungspotenziale zu identifizieren und den Volkshochschulen die bestmögliche Plattform zu bieten, wird die vhs.cloud fortwährend weiterentwickelt.

"Die vhs.cloud war von Beginn an ein Haus für alle Volkshochschulen. Die Einrichtungen haben sehr unterschiedliche Bedürfnisse bei der Nutzung der Plattform. Damit alle Akteur*innen vor Ort sie optimal einsetzen können, wird die vhs.cloud stetig weiterentwickelt und besonders im Bereich der Usability verbessert. Pünktlich zum 3. Geburtstag binden wir erstmals alle Nutzer*innen der vhs.cloud mit einer Umfrage in diesen Prozess ein."

Charlotte Karpenchuk, Projektleitung vhs.now


Andauernder Zuwachs bei der Nutzung

Seit drei Jahren erfährt die vhs.cloud-Community ungebrochenen Zuwachs. Nicht zuletzt die Einschränkungen des Präsenzunterrichts durch die Corona-Pandemie haben die Nutzung digitaler Angebote verstärkt, was auch deutlich in den Statistiken zur vhs.cloud erkennbar ist. Aktuell (Stand Januar 2021) sind knapp 800 Volkshochschulen in der vhs.cloud registriert, 12.000 Volkshochschul-Mitarbeitende, knapp 44.000 Kursleitungen und 750.000 Kursteilnehmende. 

Die vhs.cloud ist die einzige bundesweite Lernplattform in Deutschland. Kein anderer Bildungsbereich hat eine so umfassende Lösung, die ein einheitliches System für alle Einrichtungen in der Bildungslandschaft Deutschlands darstellt. Hier gemachte Erfahrungen können in anderen Bildungsbereichen genutzt werden. Der Deutsche Volkshochschul-Verband e.V. freut darauf, seine Erfahrungen mit anderen Bildungseinrichtungen zu teilen, um Bildung und lebenslanges Lernen für alle und überall im Digitalen Raum eine Realität werden zu lassen.

Starkes Netzwerk

Mit 152 Netzwerkgruppen zu verschiedensten Themenbereichen (z. B. Rund um die vhs.cloud, Digitale Strategien und Instrumente, vhs-Verwaltungsarbeit, vhs-Programmbereichsarbeit, Veranstaltungen & Gremien, Regionale Netzwerk-Gruppen) hat sich ein dichtes, stets wachsendes Netzwerk gebildet, welches Wissen und Expertise bündelt und vor allem teilt. Viele dieser Netzwerkgruppen sind von Mitgliedern der vhs.cloud gegründet worden. Auch zeichnen sich diese Gruppen durch ihre Offenheit und Transparenz aus. 

Mit knapp 6.100 Mitgliedern ist die Netzwerkgruppe „Treffpunkt Kursleitung“, welche vom Deutschen Volkshochschul-Verband unterstützt wird, die meist gefragte. Sie ist ein zuverlässiger Treffpunkt für diejenigen, die Unterstützung, Inspiration oder kollegialen Rat suchen. In regelmäßigen Webseminaren zu Themen wie Kursdesign in der vhs.cloud und Lernbausteine, offenen Sprechstunden und ständiger Diskussion und Moderation im Forum wird die Expertise geteilt und das Wir-Gefühl gestärkt.

Die vhs-Community hilft sich gegenseitig – das zeigt sich auch besonders in den zahlreichen anderen Netzwerkgruppen der vhs.cloud, welche vom Deutschen Volkshochschul-Verband unterstützt werden. Neben den Gruppen „Treffpunkt Planer*innen“ und „Administratoren vhs.cloud“ kommt der kollegiale Austausch ebenso in Gruppen wie „Web Conferencing“ und „Treffpunkt Recht“ zustande. Seit Anfang des Jahres 2021 ist mit dem „Treffpunkt Marke“ ein weiterer Kanal für regelmäßigen fachlichen Input und Fortbildungen zu Marketingthemen speziell für Volkshochschulen geschaffen worden, welcher sehr großen Anklang findet.

Der solidarische Charakter der vhs.cloud

Die vhs.cloud stärkt seit 2018 die Möglichkeiten, gute Konzepte weiterzugeben sowie die Möglichkeiten, diese gemeinsam zu entwickeln. Volkshochschulen sind in ihrer jeweiligen Kommune starke Akteure der gesellschaftlichen Teilhabe. Durch den bundesweiten Austausch in der vhs.cloud können die lokalen Stärken zum Wohle aller genutzt, Ressourcen gebündelt und erfolgreiche Experimente in gute Lernangebote überführt werden.

Artikel erschienen am 26.02.2021

Weitere Informationen zur vhs.cloud

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Deutscher Volkshochschul-Verband e. V.
  • Deutscher Volkshochschul-Verband e. V.