Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ist eine Antwort auf die drängenden globalen Herausforderungen, vor denen die Menschheit steht. Um eine lebenswerte Zukunft zu gestalten, müssen umfassende und tiefgreifende gesellschaftliche Transformationen angestoßen und umgesetzt werden.

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ist eine Antwort auf die drängenden globalen Herausforderungen, vor denen die Menschheit steht. Der Klimawandel und die daraus folgenden Naturkatastrophen wie extreme Dürren, Überschwemmungen und Wirbelstürme ebenso wie wachsende soziale Ungleichheit und die drohende Erschöpfung natürlicher Ressourcen gefährden unsere Zukunft und die der nachfolgenden Generationen. Um eine lebenswerte Zukunft zu gestalten, müssen umfassende und tiefgreifende gesellschaftliche Transformationen angestoßen und umgesetzt werden. Das erfordert Mut, Zuversicht und ein fundiertes Verständnis für die Konsequenzen des eigenen Handelns. 

BNE leistet hierfür einen wesentlichen Beitrag, indem sie eine ganzheitliche Perspektive einnimmt und die verschiedenen Dimensionen von Nachhaltigkeit bewusst macht – die ökologische, ökonomische und die soziale Dimension. Sie schärft den ganzheitlichen Blick auf eine nachhaltige und globale, intra- und intergenerational gerechte und damit zukunftsfähige Entwicklung. Auf diese Weise möchte sie die Menschen zu zukunftsfähigem Denken und Handeln befähigen, d. h. sie ermutigen und in die Lage versetzen, die Auswirkungen des eigenen Handelns auf die Welt zu verstehen und verantwortungsvolle Entscheidungen zu treffen. 

Unsere Ziele

Bei der Umsetzung dieser Ziele ist das gesamte deutsche Bildungssystem gefordert. Um eine sektorübergreifende Verankerung von BNE in allen Bildungsbereichen zu erreichen, hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung 2015 die Nationale Plattform BNE eingerichtet. Im Juni 2017 wurde in diesem Rahmen der Nationale Aktionsplan Bildung für Nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Der DVV ist als zivilgesellschaftlicher Akteur Mitglied in der Nationalen Plattform und hat maßgeblich an der Erarbeitung des Aktionsplans mitgewirkt. DVV, Landesverbände und Volkshochschulen setzen sich für eine zielstrebige Umsetzung des Nationalen Aktionsplans ein. In diesem Rahmen bekennt sich der DVV zu den Zielen der BNE und setzt seine Selbstverpflichtung zur Verankerung von BNE in der eigenen Arbeit konsequent um:

Der DVV empfiehlt den Volkshochschulen, auf Grundlage der Sustainable Development Goals (SDGs) eine nachhaltige Entwicklung in ihren Leitbildern und Programmangeboten zu verankern. Für diesen Prozess stellt der DVV Informationsmaterial zum Nationalen Aktionsplan zusammen und entwickelt Vorlagen für die Umsetzung vor Ort.

Bundesweiter Semesterschwerpunkt im Frühjahr 2021

Mit seiner ganzheitlichen Perspektive drängt sich das Konzept der BNE für die Volkshochschulen mit ihrem breiten Programmspektrum und ihrem flächendeckenden bundesweiten Netz geradezu auf. Im Rahmen eines bundesweiten Schwerpunktsemesters im Frühjahr 2021 stellen Volkshochschulen bundesweit Nachhaltigkeitsthemen in den Fokus ihres Programmangebots und nehmen auf diese Weise Ihre Verantwortung als Schlüsselakteure in der Weiterbildung in diesem Bereich wahr. 

Um das YouTube-Video sehen zu können, müssen Sie den externen Inhalt freigeben. Sie können Ihre Freigabe jederzeit in den Datenschutz-Einstellungen widerrufen.

Externe Inhalte freigeben

Im Bereich der Erwachsenenbildung kommt den Volkshochschulen und ihren Verbänden eine Schlüsselrolle zu: Das Konzept des Lebenslangen Lernens ermöglicht es, Kompetenzen von Lernenden im Sinne einer zukunftsfähigen Gestaltung von Gesellschaft zu fördern. Die Umsetzung einer nachhaltigen Entwicklung ist eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung – und damit auch die Integration von BNE eine Querschnittsaufgabe für alle Bildungsbereiche. Als DVV setzen wir uns dafür ein, BNE übergreifend in alle Programmbereichen der Volkshochschulen zu implementieren und den eigenen Verband nach den Grundsätzen der Nachhaltigkeit aufzustellen.

Aus der Praxis

Erläuterungen und Hinweise