Inhalt ansprigen

Deutscher Volkshochschul-Verband

Neues vhs-Lernportal für Grundbildung und Integration

In einer Gesellschaft, in der sich die Digitalisierung rasant entwickelt, muss es auch in Bildung und Weiterbildung ein stimmiges digitales Angebot geben: Die Volkshochschulen erweitern ihre Lernwelten und können ab dem Herbstsemester 2018 das vhs-Lernportal als digitale Bereicherung ihres Kursangebots nutzen. Das vhs-Lernportal (vhs-lernportal.de) wird dann die erfolgreichen Lernportale für Grundbildung (ich-will-lernen.de) und Integration (ich-will-deutsch-lernen.de) zu einem Gesamtangebot zusammenführen und etliche technische wie inhaltliche Verbesserungen realisieren. Damit unterstützen die Volkshochschulen die Ziele der 2016 ausgerufenen AlphaDekade der Bunderegierung und das im Koalitionsvertrag festgeschriebene Vorhaben, „in der Integrationspolitik die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und digitale Angebote bei Orientierungs- und Integrationskursen [zu] ermöglichen“.

Zusammenführung zweier bewährter Lernportale

Die beiden Lernportale des DVV werden aktuell von
zehntausenden Menschen genutzt, um die deutsche Sprache zu erlernen, ihre Lese-, Rechen- und Schreibfertigkeit zu verbessern und sich auf das
Nachholen eines Schulabschlusses vorzubereiten. Die einzelnen Kurse werden jetzt auf den technisch neuesten Stand gebracht, an aktuelle didaktische
Konzepte und Curricula angepasst und auf einer gemeinsamen Plattform zusammengeführt. Die Zusammenführung der Angebote zum vhs-Lernportal erweitert das Kursangebot für alle Zielgruppen enorm und gestaltet den Übergang von einem Lernangebot zum anderen durchlässiger. So ermöglicht
das Online-Angebot beispielsweise Neuzugewanderten, sich parallel zum Erwerb der Berufssprache Deutsch auch auf das Nachholen eines Schulabschlusses in Deutschland vorzubereiten. Durch die Anbindung des vhs-Lernportals an die vhs.cloud als digitales Abbild der vhs- und Kurslandschaft sind auch Kursangebote der vhs vor Ort mit einem Klick erreichbar.

Schneller Einstieg, leicht zu bedienen

Anderthalb Jahrzehnte Erfahrung in der Entwicklung und im Betrieb von digitalen Lernplattfomen für die Erwachsenenbildung im Bereich Grundbildung und Integration haben im DVV ein umfangreiches Wissen in Bezug auf Usability für zum Teil bildungsschwache Zielgruppen geschaffen, dasbeim Aufbau des neuen Lernangebots eine wertvolle Ressource darstellt. Im neuen vhs-Lernportal leitet ein klares Design die Lernenden durch die Kurse; alle Übungstypen erschließen sich intuitiv, sind abwechslungsreich gestaltet und fördern den Erwerb zentraler Fertigkeiten und Kompetenzen. Der
digitale Integrationskurs wird durch die Übersetzung des kompletten Interfaces und aller Arbeitsanweisungen in die 18 wichtigsten Zuwandersprachen unterstützt.

Im Alphabetisierungskurs ist jede Information auch als Audiotext abrufbar. Lernen begleiten, Erfolge sichtbar machen Automatisierte Feedbacks und der Einsatz von Algorithmen zur Zuweisung der individuell passen den Lerninhalte unterstützen den Lernprozess. Die direkte Rückmeldung des Systems nach Bearbeitung einer Übung ermöglicht das Lernen im eigenen Tempo, gibt Sicherheit und unterstützt damit auch selbstgesteuertes Lernen.

Die wertvolle Präsenzzeit im Kurs kann produktiv und kommunikativ genutzt
werden, wenn die im Lernprozess ebenso notwendigen Automatisierungs- und Wiederholungsübungen ins Portal „ausgelagert“ werden. Nicht zuletzt
wird so die Korrekturlast der Lehrkräfte verringert. Mit Auszeichnungen für besondere Lernerfolge, so genannten Badges, werden Lerner für kontinuierliches Lernen und korrekte Ergebnisse belohnt.

Zudem werden die Lernenden im vhs-Lernportal durch Tutorinnen und Tutoren betreut, die Texte korrigieren, Feedback zum Lernprozess geben, beraten und motivieren. Die Verbindlichkeit des Lernens wird durch die persönliche Online-Begleitung deutlich erhöht. Im Idealfall sind die Lehrkräfte des
Präsenz-Kurses auch tutorierend auf der Plattform tätig, unabhängig Lernenden stehen Fachtutoren aus dem DVV-Projekt zur Seite
 

Neue Lehrplan-Basis der Online-Kurse

Das vhs-Lernportal basiert auf den neuen Deutschlern-Konzepten und fachspezifischen Curricula, die im Kontext des Gesamtprogramms Sprache /
DeuFöV stehen bzw. im Kontext der AlphaDekade besonders gefördert werden. Alle Lerninhalte sind in kommunikative, arbeits- und lebensweltbezogene
Kontexte eingebettet. Sympathische Protagonisten verkörpern die Lernziele und begleiten durch das gesamte Portal.

Alle Kurse sind sowohl für die Integration in den Präsenzkurs als auch für das Selbststudium geeignet. Das vhs-Lernportal integriert sich in neue Kursformate der Volkshochschulen, die über den Präsenzkurs hinausgehen.
Lehrkräfte, die als Tutorinnen und Tutoren ihre Kurse auch online betreuen, erhalten in kostenlosen Schulungen zum Portal didaktische Hinweise und Beratung, um den Einsatz auf die besonderen Zwecke, Bedingungen und Bedürfnisse ihrer Kurse abzustimmen.

Der DVV unterstützt auch die Entwicklung neuer Kursformate an Volkshoch-
schulen, die das vhs-Lernportal und/oder die vhs.cloud einbeziehen.

Optimiert für die Smartphone-Nutzung

Im Oktober 2017 wurde der A1-Deutschkurs als erster Kurs im vhs-Lernportal freigeschaltet – auch um erste Nutzererfahrungen mit dem neuen System zu
sammeln. Rund 20.000 Lernende haben sich im ersten halben Jahr registriert und zeigen nicht nur, dass die Plattform stabil und fehlerfrei läuft, sondern auch, dass das Angebot von der Zielgruppe gut angenommen wird. Im Anfängerkurs Deutsch wird kontinuierlich und vorwiegend abends gelernt, die
Lernenden streben stark nach korrekter und vollständiger Bearbeitung der Übungen und Lektionen.

In ihrer großen Mehrheit greifen die Nutzerinnen und Nutzer über das Smartphone auf das vhs-Lernportal zu und bestätigen damit, was bei der Entwicklung antizipiert wurde: Alle Inhalte sind optimiert für die Smartphone-Nutzung und können problemlos auch auf kleinen Bildschirmen (ab 4,7 Zoll) bearbeitet werden.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren ...