Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

Festwochen in Hof begeistern fast 1500 Besucher

Vom 21. Juni bis 9. Juli 2021 organisierte die vhs Hofer Land eine dreiwöchige Veranstaltungsreihe mit Bildungs- und Kulturangeboten

In seinem Arbeitszimmer in den USA war Prof. Dr. Brenner (Universität München) live in der Freiheitshalle zu sehen. Per Videokonferenz berichtete er über „ein Jahrtausend jüdischen Lebens in Bayern“ und eröffnete mit seinem lebendigen Vortrag die Hofer Festwochen anlässlich des Jubiläums „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“, das in diesem Jahr bundesweit gefeiert wird.

Oberbürgermeisterin Eva Döhla unterstrich in ihrer Eröffnungsrede, wie wichtig es ist, das reiche kulturelle Erbe und die Vielfalt jüdischen Lebens bekannter zu machen. Mit den zahlreichen informativen Angeboten während der Hofer Festwochen sei dies möglich. Eva Döhla dankte den Hofer Akteuren, die die Festwochen auf die Beine gestellt hatten. Dazu gehörten unter anderem das Kulturamt der Stadt Hof und die Hermann und Bertl Müller-Stiftung. Bei der VHS Hofer Land liefen alle Fäden zusammen, sie hatte die Koordination der gesamten Veranstaltungsreihe übernommen.

Festakt „Wolf-Weil-Straße“ – Würdigung zur Straßenumbenneung „Wolf-Weil-Straße“ mit Oberbürgermeisterin Eva Döhla am 09.07.2021

Die Oberbürgermeisterin hob zudem hervor, dass ohne die großzügige Unterstützung verschiedener Förderer die Vielzahl an hochkarätigen Veranstaltungen nicht möglich gewesen wäre. Neben der Hermann und Bertl Müller-Stiftung und der Stadt Hof wurde von der Partnerschaft für Demokratie in Hof im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“ die größte finanzielle Unterstützung zur Verfügung gestellt. Weitere Mittel kamen vom Bayerischen Innenministerium.

Die Hofer Festwochen boten ein Spektrum an hochinteressanten Vorträgen mit namhaften Referenten, Lesungen, musikalischen Reisen in das Judentum, Exkursionen, Theatervorstellungen, Ausstellungen und vieles mehr. Die Veranstaltungen konnten wie geplant stattfinden und stießen auf große Resonanz beim Publikum – insgesamt wurden fast 1500 Besucher gezählt.

"Donna Donna - Eine musikalische Reise durch das Judentum" mit Sängerin Esther Lorenz und Gitarrist Peter Kuhz am 25.06.2021
„Die jüdische Gemeinde in Hof - Synagogenbesuch und jüdischer Friedhof“ – Exkursion mit David Goldberg, Rabbiner in Hof am 01.07.2021

Koordination:  vhs Hofer Land (Öffnet in einem neuen Tab)

Mitwirkende: Museum Bayerisches Vogtland, KulturKreis Hof e. V., Evangelisch-Lutherisches Dekanat Hof, Freundeskreis Hof der evangelischen Akademie Tutzing, Erika-Fuchs-Haus: Museum für Comic und Sprachkunst, Israelitische Kultusgemeinde Hof, Katholische Kirche Hof, St. Konrad, Theater Hof.

Förderer: Demokratie leben • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend • Hermann und Bertl Müller-Stiftung • Bayerisches Innenministerium, EbFöG Projektförderung von Vorhaben von besonderer gesellschaftlicher Bedeutung

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • vhs Hofer Land
  • vhs Hofer Land
  • vhs Hofer Land