Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

Integration: sprachlich und berufsbezogen

Volkshochschulen haben über die Jahrzehnte eine hohe Kompetenz und ein großes Erfahrungswissen im Bereich der Durchführung sprachlicher und berufsbezogener Integrationsmaßnahmen aufgebaut. Doch was sind – notwendige – Rahmenbedingungen für eine gelingende Integration in Sprache und Beruf?

Inhalt

Sprache als Schlüssel der Integration

Volkshochschulen haben über die Jahrzehnte eine hohe Kompetenz und ein großes Erfahrungswissen im Bereich der sprachlichen und berufsbezogenen Integration aufgebaut. Dies macht sie zu einem gefragten kommunalen Partner. Ihre Netzwerkdichte ermöglicht es ihnen, in Zusammenarbeit mit den Sozialbehörden, mit Jobcentern und Arbeitsagenturen Integrations- und Deutschkurse erfolgreich durchzuführen. Zugleich sind sie als kommunales Zentrum gesellschaftlicher Integration anerkannt und gelten als wichtiger Türöffner in die deutsche Gesellschaft.

Staatlicher Integrationskurs an Volkshochschulen

Der Integrationskurs ist das bundesseitige Angebot zur Förderung der gesellschaftlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Teilhabe von Zugewanderten. Ziel des Sprachkurs-Teils des allgemeinen Integrationskurses ist die Vermittlung ausreichender Deutschsprachkenntnisse (Sprachniveau B1 GER), während der Orientierungskurs-Teil insbesondere der Vermittlung demokratischer Grundprinzipien dient. Die Volkshochschulen sind der gewichtigste Partner des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge bei deren Durchführung. Gerade die hohe Nachfrage bei neu zugewanderten Menschen verdeutlicht den außerordentlich wichtigen Beitrag der Volkshochschulen als kommunale Zentren sprachlich-gesellschaftlicher Integration.

Staatlicher Erstorientierungskurs an Volkshochschulen

Die Basis für die gesellschaftliche Integration neu Zugewanderter bildet der möglichst unverzügliche Erwerb der deutschen Sprache. Erstorientierungskurse dienen einer ersten Orientierung für die Alltagsbewältigung. Asylbewerberinnen und Asylbewerber erwerben in ihnen zentrale Kenntnisse über das demokratische Zusammenleben in Deutschland sowie grundlegende Sprachkenntnisse. 

Das Angebot eines regelmäßigen Unterrichts ist eine Hilfe zur Strukturierung des Alltags. Dies wirkt sich positiv auf das Zusammenleben in den Unterkünften aus.

Dr. Astrid Krake, Bayerischer Volkshochschulverband e. V.

Deutsche Volkshochschul-Verband und DVV international verstehen die sprachliche Erstorientierung für Asylbewerberinnen und Asylbewerber mit unklarer Bleibeperspektive auch als Beitrag einer Bildung für nachhaltige Entwicklung. Dabei gelten die Volkshochschulen mit rd. 450 laufenden Kursen aktuell als einer der derzeit gewichtigen Träger der BAMF-Erstorientierungskurse.

Nationale berufsbezogene Deutschsprachförderung an Volkshochschulen

Mit der ab Juli 2016 gültigen "Verordnung über die nationale berufsbezogene Deutschsprachförderung" wurde die berufsbezogene Sprachförderung von Bundesseite deutlich ausgeweitet. Das neue Programm wird derzeit zur zweiten tragenden Säule des zukünftigen "Gesamtprogramms Sprache" ausgebaut. Die Volkshochschulen sind mit ca. 310 Volkshochschulen im Bereich der DeuFöV-Basiskurse tätig.

Kernziel der berufsbezogenen Sprachförderung an Volkshochschulen ist es, Menschen mit Zuwanderungsgeschichte dabei zu unterstützen, im Anschluss an erste erfolgreiche Schritte im Rahmen des Deutscherwerbs zügig eine berufliche Perspektive zu erhalten.

Sprachliche (Vor-) Integration: Digitale Angebote des DVV

Das vhs-Lernportal: Für Grundbildung und Integration

Das vhs-Lernportal als kostenfreies digitales Lernangebot des DVV bietet Online-Kurse im Bereich Deutsch als Zweitsprache sowie Alphabetisierung und Grundbildung an. Mit den Deutschkursen für A1, A2 und B1 ist das vhs-Lernportal das ideale digitale Lehrwerk für den Integrationskurs. Der „B2-Deutschkurs Beruf“ bietet die Möglichkeit, Sprachkenntnisse anhand von berufsbezogenen Szenarien weiterzuentwickeln.  Die Kurse eignen sich auch für das selbstständige Deutschlernen, da alle Lernenden durch eine Tutorin bzw. einen Tutor begleitet werden.

Alle Kurse im vhs-Lernportal setzen die Rahmencurricula für Grundbildungs- und Integrationskurse sowie die DeuFöV-Konzepte um. Damit bilden sie eine wertvolle digitale Komponente zur Unterstützung der Präsenzkurse.

Einstieg Deutsch – Die Sprachlern-App zum vhs-Lernportal

Die kostenfreie App „Einstieg Deutsch“ richtet sich an Geflüchtete und bietet Ihnen Übungen zur sprachlichen Erstförderung an. Sie geht vom elementaren und unmittelbaren Sprachhandlungsbedarf aus und zielt darauf, eine schnelle Sprechfähigkeit im Deutschen zu erreichen. Zügig haben Geflüchtete die wichtigsten Wörter und Wendungen zur Hand und können die gelernten Satzmuster variieren. Insgesamt steht die App in zehn Sprachen zur Verfügung.


Aus dem vhs-Programmbereich Sprache und Integration

Weitere vhs-Programmbereiche

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • vhs-Lernportal, Websoap Schnitzel und Dolmades, 2012, Regie: Dennis Todorovic
  • vhs-Lernportal, Websoap Schnitzel und Dolmades, 2012, Regie: Dennis Todorovic
  • iStock / monkeybusinessimages
  • Fotograf Shantan Kumarasamy
  • iStock / Getty Images Plus / KatarzynaBialasiewicz
  • Fotograf Axel Herzig
  • Fotograf Axel Herzig
  • Getty Images / FatCamera
  • Getty Images / SeventyFour
  • Izabela Habur
  • Getty Images / jacoblund
  • GettyImages / CasarsaGuru

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren ...