Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

KUPPEL

KI-unterstützte plattformübergreifende Professionalisierung erwachsenenpädagogischer Lehrkräfte

Inhalt

Der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV) koordiniert das im Mai 2021 gestartete Verbundprojekt KUPPEL, das im Rahmen des  BMBF-Innovationswettbewerbs INVITE (Öffnet in einem neuen Tab) (Digitale Plattform berufliche Weiterbildung) als eines der wenigen Projekte der allgemeinen Weiterbildung erfolgreich war (Förderkennzeichen: 21INVI08).

Das Projekt stellt ein entwicklungsfeldübergreifendes Vorhaben zur Vernetzung und Personalisierung von Lernangeboten sowie zur Verbesserung zielgruppengerechter Lernprozesse dar. 

Ziele des Projektes KUPPEL

KUPPEL bietet Lehrenden in der Erwachsenen- und Weiterbildung ein qualitätsgesichertes Fortbildungsangebot zum Ausbau ihrer Digitalkompetenzen, das die Inhalte nach individuellem Bedarf konfiguriert und mit fälschungssicheren Zertifikaten abschließt. 

Grundlegend für das Projektvorhaben ist die Entwicklung einer hybriden Cloud, die die  vhs.cloud (Öffnet in einem neuen Tab) des DVV und den  EULE Lernbereich (Öffnet in einem neuen Tab) des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung (DIE) – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. verbindet und die Lerninhalte mit einem einzigen Log-In verfügbar macht. Herzstück der hybriden Cloud ist eine innovative KI-Technologie, die es ermöglicht, die Voraussetzungen, Präferenzen und Lernstrategien der Lernenden flexibel zu berücksichtigen und Lernpartner*innen vorzuschlagen.

Das entstehende Fortbildungsprogramm :Dtrain orientiert sich im Aufbau an den verschiedenen Phasen der Kursumsetzung (von Konzeption, über Durchführung, Lernbegleitung, hin zu Evaluation) und variiert die Inhalte nach medialer Aufbereitung und Schwierigkeitsgrad. 

Mit dem Projekt KUPPEL unternehmen die Verbundpartner einen bedeutsamen Schritt in Richtung Personalisierung und Adaptivität des Lernens sowie zur Vernetzung bestehender Weiterbildungsplattformen.

Über den Innovationswettbewerb INVITE

Mit dem Innovationswettbewerb INVITE „Digitale Plattform berufliche Weiterbildung“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Entwicklung von Lösungen für einen innovativen digitalen und sicheren Weiterbildungsraum. Künstliche Intelligenz (KI) spielt hierbei eine zentrale Rolle.

Konkret geht es darum, bestehende Weiterbildungsplattformen miteinander zu vernetzen und dadurch Weiterbildung im digitalen Raum transparenter zu machen, die Qualität und Nutzerorientierung von Weiterbildungsplattformen zu erhöhen sowie die KI-Technologien dazu zu nutzen, Lernprozesse noch individueller und bedarfsgerechter zu gestalten.

INVITE ist in die Nationale Weiterbildungsstrategie eingebettet. Diese legt Handlungsziele fest, um der digitalen Transformation auf dem Arbeitsmarkt mit verstärkter Weiterbildung zu begegnen.

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) wurde vom BMBF mit der fachlichen und administrativen Begleitung des Innovationswettbewerbs beauftragt. Es wird dabei von der vdi/vde Innovation + Technik GmbH mit ihrer Expertise im Bereich Digitalisierung unterstützt. 

Verbundpartner des Projektes


Projektteam beim DVV

Ellen Kammertöns

Projektleiterin „KUPPEL“

Gaelle Gautier

Referentin Projektkoordination/ Vernetzung „KUPPEL“

Agnes Furdzik

Referentin technisch-didaktische Redaktion „KUPPEL“

Myriam Schlupp-Winkler

Referentin technisch-didaktische Redaktion „KUPPEL“

Sabine Schwarze

Juniorreferentin Taxonomie und Support „KUPPEL“

Fatmata Sankoh

Sachbearbeiterin „KUPPEL“

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • © Getty Images / zoom-zoom
  • © Getty Images / zoom-zoom
  • BMBF
  • Bundesinstitut für Berufsbildung