Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

Webtalk-Reihe „Time2Talk – Politische Jugendbildung 20.21“

Die neue Webtalk-Reihe der Zentralstelle für Politische Jugendbildung im Deutschen Volkshochschul-Verband beleuchtet die Schwerpunktthemen des Förderjahres 2021 – von Klimawandel und Medienkompetenz über Solidarität sowie historisch-politische Bildung bis hin zu Beteiligungsformaten und zur Bundestagswahl 2021.

Inhalt

Die neue Webtalk-Reihe „Time2Talk – Politische Jugendbildung 20.21“ beleuchtet die Schwerpunktthemen des Förderjahrs 2021 der Zentralstelle für Politische Jugendbildung im Deutschen Volkshochschul-Verband.

Gemeinsam mit Expert*innen und Akteur*innen aus dem Feld der Politischen Jugendbildung möchten wir durch diese Reihe einen Raum für einen lebendigen Erfahrungsaustausch und ein Diskussionsforum über wichtige Themen etablieren. Wir diskutieren aktuelle Fragestellungen und praktische Ansätze. So wollen wir die Arbeit mit jungen Menschen an Volkshochschulen weiter voranbringen. Im Fokus stehen zum einen die inhaltliche Auseinandersetzung mit aktuell relevanten Themen der Politischen Jugendbildung und zum anderen potentielle Anknüpfungspunkte für die Praxis an Volkshochschulen. 

Adressat*innen der Webtalk-Reihe sind daher vor allem Volkshochschul-Mitarbeitende und Kursleitende sowie Mitarbeiter*innen der Kinder- und Jugendarbeit.

Alle Themen und Termine im Überblick

Insgesamt werden im Jahr 2021 sechs Webtalks zu verschiedenen Themen angeboten:

  • 08.07.2021 | Solidarität in Europa
  • 02.09.2021 | Bundestagswahl 2021
  • 30.09.2021 | Generation Klimawandel
  • 21.10.2021 | Verschwörungserzählungen
  • 11.11.2021 | Time for Action 
  • 09.12.2021 | Erzähl mir (m)eine Geschichte

Der Webtalk findet jeweils von 12 bis 13:30 Uhr statt. Das Expert*innen-Gespräch (in den ersten 45 Minuten) wird aufgezeichnet und im Nachgang auf unserem YouTube-Kanal zur Verfügung gestellt.

Anmeldung zum Webtalk

Sie möchten beim nächsten Webtalk am 30. September zum Thema „Generation Klimawandel” dabei sein? Dann melden Sie sich jetzt kostenlos an! Das geht ganz einfach über dieses  Online-Anmeldeformular (Öffnet in einem neuen Tab). Die Zugangsdaten zu der via YuLinc organisierten Videokonferenz senden wir Ihnen einen Tag vor dem Veranstaltungstermin per E-Mail.

Die Themen im Einzelnen

Jeder Webtalk ist in ein fachliches Expert*innen-Gespräch sowie eine anschließende Diskussionsrunde zu Praxisansätzen gegliedert. Hier erfahren Sie nun mehr darüber, was Sie bei den einzelnen Webtalks erwartet, welche Fragen jeweils im Fokus stehen und mit welchen Expert*innen wir diskutieren möchten.

Webtalk zum Thema „Generation Klimawandel”

Junge Menschen fordern, dass sich unsere Gesellschaft ohne weiteres Zögern auf Nachhaltigkeit ausrichtet, so die Initiative „Scientists for Future“. Ausgelöst durch den von Greta Thunberg gestarteten Klimastreik befassen sich auch in Deutschland viele Jugendliche und junge Erwachsene mit dem Klimawandel und fordern sowohl von den politischen Verantwortungsträger*innen als auch von der Elterngeneration, eine nachhaltigere Politik und Lebensweise umzusetzen. Folgende Fragen stehen im Fokus des Webtalks:

  • Ergibt sich hieraus ein Spannungsfeld zwischen Sozialverträglichkeit und wirksamen Klimaschutzmaßnahmen?
  • Wie lässt sich hierbei ein fruchtbarer Dialog über konstruktive Lösungsansätze herstellen?
  • Welche Visionen für eine Transformation in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft haben junge Klimaschutzaktivist*innen?
  • Wie können Maßnahmen der Politischen Jugendbildung diesen Transformationsprozess sinnvoll unterstützen und begleiten?

Gemeinsam mit  Dr. Angelika Gellrich (Öffnet in einem neuen Tab) (wissenschaftliche Mitarbeiterin am Umweltbundesamt) und  Hannah Schartmann (Öffnet in einem neuen Tab) (Jugenddelegierte für den G7-Jugendgipfel im Bereich Klima und Umwelt) diskutieren wir über diese Fragestellungen und sind gespannt auf interessante Lösungsansätze und Methoden, die auch für die Praxis an Volkshochschulen relevant sein können. 

Webtalk zum Thema „Verschwörungserzählungen”

80 Prozent der Jugendlichen zwischen 12 und 25 Jahren sind mehrmals täglich online. Doch ein Drittel verfügt laut der ICILS-Studie von 2018 lediglich über sehr rudimentäre computer- und informationsbezogene Kompetenzen. So besteht häufig die Gefahr, dass sie Fake News und Verschwörungserzählungen Glauben schenken und zu deren Verbreitung beitragen. Folgende Fragen stehen im Fokus des Webtalks:

  • Welche Ansätze und Methoden gibt es, um junge Menschen zur Identifikation und Aufklärung von Verschwörungserzählungen zu befähigen?
  • Wie können Jugendliche für die Bedeutung von freier Meinungsäußerung auf der einen und für die Gefahren durch Fake News und Hate Speech auf der anderen Seite sensibilisiert werden?
  • Gibt es Tools, die sich speziell für den Einsatz in Kursen an Volkshochschulen eignen und eine niedrigschwellige Steigerung der Medienkompetenz ermöglichen?

Moderatorin: Susan Djahangard

 Susan Djahangard (Öffnet in einem neuen Tab) arbeitet von Hamburg aus als freie Journalistin. Für die taz schreibt sie die Kolumne „Sie zahlt”. Für Zeit Online moderiert sie den Nachrichtenpodcast „Was Jetzt?”. Häufig schreibt sie über Migration, vielfältige Gesellschaften, Ungleichheiten und Arbeit. Dabei zeigt sie oft Veränderungen und neue Ideen auf oder macht deutlich, wo Handlungsbedarf besteht. Journalistisch arbeiten hat sie an der Henri-Nannen-Schule gelernt, kritisch zu denken in ihrem Studium der Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin, in Nottingham und Düsseldorf. In ihrer Freizeit hat sie mit Freund:innen den Diaspora Salon Hamburg aufgebaut, einen Salon für (post-)migrantische, Schwarze & of Color Stimmen. Für ihre journalistische Arbeit wurde sie mit dem Alternativen Medienpreis und dem Grimme Online Award ausgezeichnet.

Videos vergangener Webtalks

Die Aufzeichnungen der vergangenen Webtalks (jeweils das Expert*innengespräch) sind über den  DVV-YouTube-Kanal (Öffnet in einem neuen Tab) verfügbar.

Um das YouTube-Video sehen zu können, müssen Sie den externen Inhalt freigeben. Sie können Ihre Freigabe jederzeit in den Datenschutz-Einstellungen widerrufen.

Externe Inhalte freigeben

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Deutscher Volkshochschul-Verband e. V.
  • Deutscher Volkshochschul-Verband e. V.
  • iStock / Getty Images Plus / Halfpoint
  • Anne Koch