Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

Politische Jugendbildung an Volkshochschulen

Zentralstelle für Politische Jugendbildung im DVV

Inhalt

Über das Projekt

Demokratie lebt von Beteiligung. Junge Leute sollen die Chance haben, sich eine Meinung zu bilden, sich einzubringen und die Demokratie zu ihrer Sache zu machen. Nahe am Lebensumfeld junger Menschen vermitteln die vielfältigen Veranstaltungen der Politischen Jugendbildung den Teilnehmer*innen gesellschaftspolitische Zusammenhänge und Zugänge zu Beteiligungsmöglichkeiten.

Sie binden die jungen Leute aktiv ein und motivieren sie zu eigenem Denken und Handeln. Die Teilnehmenden machen die positive Erfahrung, dass sie etwas zu sagen haben, dass sie Gehör für ihre Anliegen finden und dass es sich lohnt, sich für gemeinsame Ziele einzusetzen.

Die Zentralstelle für Politische Jugendbildung im DVV fördert jedes Jahr 100 bis 150 Maßnahmen der Volkshochschulen. Bis zu 3.000 junge Menschen von 10 bis 26 Jahren profitieren davon. Das Projekt wird aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundes (KJP) vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.

Die Zentralstelle für Politische Jugendbildung im DVV ist Mitglied der  GEMINI (Öffnet in einem neuen Tab) (Gemeinsame Initiative der bundeszentralen Träger politischer Jugendbildung im bap). Der Zusammenschluss garantiert eine gemeinsame Plattform für den fachlichen Austausch, Qualitätssicherung, Weiterentwicklung von Konzepten und Interessensvertretung.

Fördergrundlagen

Newsletter

Anmeldung für Infomails zum Förderprogramm „Politische Jugendbildung” und zur jungen vhs

Melden Sie sich hier an, um ca. alle drei Monate Neuigkeiten aus dem Projekt per E-Mail zu erhalten. Bitte beachten Sie dabei unsere  Datenschutzrichtlinien.

Frisch veröffentlicht:

Webtalk-Reihe „Time2Talk – Politische Jugendbildung 20.21“

Welche Themen und Herausforderungen beschäftigen Akteur*innen der Politischen Jugendbildung aktuell? Mit der  Webtalk-Reihe „Time2Talk – Politische Jugendbildung 20.21“ (Öffnet in einem neuen Tab) möchte die Zentralstelle für Politische Jugendbildung einen Raum für einen lebendigen Erfahrungsaustausch etablieren. Von Klimawandel und Medienkompetenz über Solidarität sowie historisch-politische Bildung bis hin zu Beteiligungsformaten und zur Bundestagswahl 2021 – in sechs Veranstaltungen möchten wir mit Expert*innen über diese Themen diskutieren und anhand von vhs-Projekten wertvolle Anknüpfungspunkte für die Praxis an Volkshochschulen schaffen. Der nächste Webtalk findet am 9. Dezember statt und widmet sich unter dem Titel „Erzähl mir (m)eine Geschichte” der historisch-politischen Bildung. Seien Sie dabei, diskutieren Sie mit und  melden Sie sich jetzt an (Öffnet in einem neuen Tab)!

NEU: Modulbox zu Verschwörungserzählungen veröffentlicht!

Die Covid-19-Pandemie hat die Verbreitung von Verschwörungserzählungen begünstigt. Um Jugendliche und junge Erwachsene dazu zu befähigen, Verschwörungserzählungen zu erkennen und sich kritisch mit ihnen auseinanderzusetzen, wurde 2021 im Auftrag des DVV in Kooperation mit der Grimme-Akademie die  Modulbox „Politische Medienbildung für Jugendliche. Auf Verschwörungserzählungen reagieren“ (Öffnet in einem neuen Tab) entwickelt. Sie umfasst vielfältig einsetzbare Lernmaterialien sowie ein Kurskonzept, das einen Vorschlag für die Umsetzung im Rahmen von sechs Unterrichtseinheiten bereithält. Neugierig geworden? Dann laden Sie sich das neue Material jetzt  hier (Öffnet in einem neuen Tab) kostenlos herunter.

Jugendwettbewerb „Umbruchszeiten. Deutschland im Wandel seit der Einheit“

Der  Jugendwettbewerb „Umbruchszeiten. Deutschland im Wandel seit der Einheit“ (Öffnet in einem neuen Tab) der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur lädt Jugendliche erneut dazu ein, sich bis zum 1. März 2022 mit kreativen Beiträgen zu beteiligen. Das Thema der Runde 2021/22 ist „Jungsein“: Wie hat sich das Leben von Jugendlichen seit dem Mauerfall und der Einheit verändert? Inwieweit sind die Auswirkungen auch in der Gegenwart noch spürbar? Ziel ist es, mit dem Thema „Jungsein“ Geschichten und Erfahrungen junger Menschen aus dieser Zeit in den Mittelpunkt der Betrachtung zu rücken und Jugendliche deutschlandweit dazu anzuregen, sich mit der jüngsten Vergangenheit auseinanderzusetzen. Im Rahmen des Wettbewerbs gibt es bis zu 30 Preise in Höhe von 500 bis 3.000 Euro zu gewinnen.

Weitere Infos

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • © Rawpixel.com - stock.adobe.com
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)
  • GEMINI
  • Deutscher Volkshochschul-Verband e. V.
  • Getty Images / Vladimir Sukhachev