Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

vhs-Lerntreff im Quartier

Mit den „vhs-Lerntreffs im Quartier“ bieten Volkshochschulen in offenen, sozialräumlichen Lernorten Alphabetisierung an. Der Deutsche Volkshochschul-Verband e.V. fördert Volkshochschulen bundesweit.

Inhalt

Neuigkeiten aus dem Projekt


Erfreuliche Neuigkeiten von den vhs-Lerntreffs: Zum Jahresende wurde die Fortsetzung des Projekts bis Ende Februar 2026 bewilligt!

Im Rahmen der Verlängerung wird es zwei weitere Antragsphasen im März und September 2024 geben, in denen weitere Volkshochschulen die Chance auf die Anschubfinanzierung zur Einrichtung von vhs-Lerntreffs erhalten. 

Die Antragsunterlagen werden auf dieser Seite zu einem Stichtag im März veröffentlicht. Alle Informationen zu den Fristen und zur Antragsstellung erhalten Sie rechtzeitig über Ihren Landesverband.

Das Konzept


Ziel des Projekts „vhs-Lerntreff im Quartier“ ist es, einen niedrigschwelligen Zugang zu Angeboten der Alphabetisierung zu ermöglichen. Unterstützt durch die Förderung schaffen Volkshochschulen einen offenen, informellen Lernort und erreichen so neue Zielgruppen mit Alphabetisierungsbedarf.

Kern der vhs-Lerntreffs ist ein lebensweltorientiertes und sozialräumliches Konzept, welches als Ergänzung zu klassischen Alphabetisierungskursen dient und interessierten Erwachsenen den Zugang zu Lernprozessen erleichtert. Dabei sollen Menschen mithilfe aufsuchender Bildungsarbeit dort abgeholt werden, wo sie sich in sozialer, räumlicher und zeitlicher Hinsicht befinden: Bildung findet vor Ort, in Vereinen, in Stadtteilen, Begegnungszentren etc. statt.

Die vhs-Lerntreffs fokussieren sich folglich auf das soziale und räumliche Umfeld der Zielgruppe. Dazu nutzen sie in Zusammenarbeit mit weiteren Akteur*innen der Quartiersarbeit (wie beispielsweise Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe oder der Migrationsberatung) bestehende Strukturen und Zugänge. Dies soll die Erreichbarkeit und Ansprache der Zielgruppe in ihrem vertrauten (Wohn-)Umfeld fördern. Der vhs-Lerntreff erreicht so Erwachsene mit Grundbildungsbedarfen, die über herkömmliche Komm-Strukturen nicht oder nur schwer erreichbar sind.

Eng verknüpft mit weiteren DVV-Projekten


In den vhs-Lerntreffs soll Alphabetisierung anhand von lebens- oder arbeitsweltorientierten Lernanlässen und Themen angeboten werden, konkret zum Lesen-, Schreiben- und Rechnenlernen wie auch zur digitalen Alphabetisierung.

Inhaltlich unterstützen dabei das Projekt „InSole-Transfer“ (In Sozialräumen lernen) sowie das vhs-Ehrenamtsportal und das vhs-Lernportal, sei es durch Schulungen, kollegialen Austausch von haupt- und ehrenamtlichen Lernbegleitungen oder durch niedrigschwellige, analoge und digitale-Lehr- und Lernmaterialen. 

Hier erfahren Sie, mit welchen Angeboten die DVV-Projekte die vhs-Lerntreffs unterstützen:

Förderung


Beim Projekt "vhs-Lerntreff im Quartier" handelt es sich um eine Anschubförderung für den Aufbau von vhs-Lerntreffs für die Alphabetisierung im Quartier. In einer ersten Antragsphase im Jahr 2023 konnten 50 Anträge positiv beschieden werden. In einer zweiten Antragsphase kurz darauf wurden noch einmal neun Anträge bewilligt. Insgesamt werden 59 Volkshochschulen im Rahmen des Projekts gefördert.

Die Karte zeigt die Verteilung der geförderten Volkshochschulen nach Bundesland. Eine Auflistung aller teilnehmenden Volkshochschulen finden Sie außerdem im folgenden Kasten zum Download.

Ein Blick in die Praxis

Vernetzung


Unsere Treffen in Fulda — Vernetzung, Austausch und Impulse

Circa 40 Vertreter*innen der geförderten Volkshochschulen trafen am 26.05.23 und 16.06.23 im Rahmen der Vernetzungstreffen der vhs-Lerntreffs im Quartier in Fulda aufeinander.

Von 11 bis 16 Uhr gab es die Möglichkeit, sich zu vernetzen, Herausforderungen zu besprechen und administrative Fragen zu klären. Inputs von Prof. Dr. Simone C. Ehmig zur Studie MOVE (Öffnet in einem neuen Tab) der Stiftung Lesen sowie Vorstellungen der DVV-Projekte InSole, vhs-Ehrenamtsportal und vhs-Lernportal durch die jeweiligen Projektleitungen füllten die Veranstaltungen mit spannenden und hilfreichen Inhalten.

Es war eine gelungene Präsenzveranstaltung, die sowohl inhaltlich als auch organisatorisch überzeugt hat. Die Fachreferent*innen präsentierten fundiertes Wissen und lieferten konkrete projektbezogene Anleitungen sowie Praxisbeispiele. Der regenerative Dialog mit den Expert*innen, Veranstalter*innen und Gleichgesinnten hat dazu beigetragen, neue Perspektiven für die Umsetzung des vhs-Lerntreffs zu gewinnen. Es gab ausreichend Zeit und Raum, um sich mit anderen vhs-Lerntreffs zu vernetzen und wertvolle Kontakte zu knüpfen. Besonders hervorzuheben ist die detaillierte Vor- und Nachbearbeitung des Treffens von Seiten des DVV. 

Schön, dass es auch eine Vernetzungsgruppe online in der vhs.cloud gibt, sodass in Zukunft auch weitere Projektmitarbeitende am direkten Austausch und Online-Treffen teilnehmen können.

Cordelia Hainke, zuständig für den vhs-Lerntreff der vhs Rüsselsheim

Vielen Dank an alle Volkshochschulen, die dabei waren. Wir freuen uns auf den weiteren, digitalen Austausch in der gemeinsamen vhs.cloud-Gruppe.

Unterlagen zur Projektdurchführung

Ansprechpartnerin


Hanna Riedel

Referentin „vhs-Lerntreff im Quartier“

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • GOCMEN / Getty-Images
  • Getty Images / track5 / Chris Schmidt
  • Deutscher Volkshochschul-Verband e.V.
  • DVV
  • BMBF