Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

Antragstellung für talentCAMPus-Projekte

Der Deutsche Volkshochschul-Verband fördert talentCAMPus-Projekte in Städten, Gemeinden und Kreisen jährlich mit rund vier Millionen Euro.

Um einen talentCAMPus vor Ort durchführen zu können, muss immer rechtzeitig ein Antrag gestellt werden. Antragsberechtigt sind lokale Akteure (insbesondere Volkshochschulen, aber auch Vereine, Kultureinrichtungen, Bildungsträger etc.), die mit mindestens zwei weiteren Partnern ein Bündnis für Bildung eingehen.

Die Antragstellung für einen talentCAMPus erfolgt immer über das Online-Verwaltungssystem des „Kultur macht stark“-Programms, genannt KUMASTA. Alle Antragsteller müssen sich zunächst im Antragssystem registrieren.

Weitere Erläuterungen zum Antragsverfahren mit Fristen und Hinweisen zu erforderlichen Unterlagen finden Sie unter Materialien in der "Förderbekanntmachung".

KUMASTA

Anträge, Abrechnungen und Berichte einreichen.

Wichtiger Hinweis: Es können keine Ausgaben erstattet werden, die vor Erteilung der Förderzusage verursacht wurden.

Antragsfristen 2020

Die Antragsfristen sind verbindlich und müssen fristgerecht über das Online-Verwaltungssystem KUMASTA eingereicht werden. Es können keine Ausgaben erstattet werden, die vor der schriftlichen Förderzusage getätigt wurden.

Die Förderbekanntmachung mit weiteren Hinweisen finden Sie unten unter „Materialien“.

Die Termin sind für die Ferienblöcke jeweils:

Winterferien: 15.12.2019

Osterferien: 01.02.2020

Pfingstferien: GESTRICHEN

Sommerferien: VERLÄNGERT: 01.06.2020

(Können Sie die Frist nicht einhalten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.)

Herbstferien: 01.08.2020

Weihnachtsferien: 01.11.20

Anträge, in denen mehrere Einzelprojekte innerhalb eines Ferienblocks zusammengefasst werden, sind zur Frist des Ferienblocks einzureichen.

Bitte beachten Sie dies bei Ihrer Planung. Sollten Sie die Fristen nicht einhalten können, bitten wir um frühzeitige Kontaktaufnahme. Letztendlich können wir mit den neuen Fristen Förderzusagen zeitiger erteilen und bei erhöhtem Antragsaufkommen ggf. Mittel umsteuern.

Außerdem besteht die Möglichkeit, mehrere Einzelprojekte innerhalb eines Jahres in einem Gesamtprojekt zusammenzufassen, für das eine Förderzusage erteilt wird. Die Zusammenfassung kann auf mehreren Ebenen sinnvoll sein, bspw. wenn alle Einzelprojekte von einem Bündnis zivilgesellschaftlicher Akteure umgesetzt werden, oder ein übergeordnetes Thema in den Einzelprojekten aufgegriffen wird.

Frist für solche Jahresanträge ist der 15.12.2019.

Sollten Sie Fragen zu Ihrer Antragstellung haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne!

Materialien

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren ...