Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

Podcasts von DVV International

Die Corona Pandemie betrifft nicht nur unsere Gesellschaft in Deutschland, sondern hat ebenfalls Auswirkungen in anderen Teilen der Welt. DVV International spricht in einer neuen Podcast-Reihe mit Partner*innen aus verschiedenen Ländern über die Auswirkungen auf die Erwachsenenbildung vor Ort.

DVV International möchte damit auf die aktuelle Lage reagieren und Möglichkeiten zum Austausch und zur Diskussion eröffnen, um weltweit Unterstützung im Rahmen der Erwachsenenbildung zu sichern und zusätzliche Services und Initiativen während der Pandemie anzubieten. Moderiert werden die englischsprachigen Podcasts von Barbara Hust, Referentin für Kommunikation im Institut. Als Gesprächpartner*innen werden Personen aus unterschiedlichen Partnerorganisationen und Projekten von DVV International auftreten.

#2: Eindrücke aus Kapstadt / Südafrika

Farrell Hunter, Leiter des Länderbüros von DVV International in Südafrika, erläutert die Herausforderungen für seine Arbeit in der sehr ungleichen Gesellschaft des Landes. Seine Hoffnung ist, dass zivilgesellschaftliche Organisationen und NGOs zusammenfinden und kooperieren. Die Akteure aus verschiedenen Sektoren sollten gemeinsam die Einbahnstraße mit der Regierung aufbrechen und so in einen Austausch mit Politiker*innen des Landes kommen. Die Umstellung für die Erwachsenenbildung vor Ort ist eine besondere Herausforderung, da viele Menschen keinen Zugang zu technischen Hilfsmitteln haben, sodass die Programme nicht über digitale Wege stattfinden können. Hier müssen die Pläne der Organisationen überarbeitet und angepasst werden.

Um das YouTube-Video zu sehen, müssen Sie zunächst in den Datenschutz-Einstellungen YouTube freigeben.

Einstellungen öffnen

#1: Refat Sabbah berichtet aus Ramallah / Palästina

Herr Refat Sabbah ist Präsident des Arab House of Adult Education and Development in Ramallah, Palästina. Die sonst so lebhafte Straße vor seinem Haus und die Schule gegenüber sind ruhig geworden; das Leben scheint stillzustehen. Besonders sorgt sich Sabbah um die Arbeitslosen in seinem Land. Die derzeitige Situation macht deutlich wie wichtig fachliche Kenntnisse sind, um sich einen Job sichern zu können. Hier sollte die Erwachsenenbildung anknüpfen und tätig werden, um eine schnelle Rückkehr auf den Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Aber auch Gesundheitsbildung und soziale Kompetenzen sind derzeit besonders wichtig. Laut Sabbah verändert die Pandemie das Denken der Gesellschaft und erfordert daher auch neue Wege in der Bildung. Diese könnten vor allem auf Solidarität, Kooperationen und Partnerschaften aufbauen. Und ebenso wichtig: Die Arbeit in der Erwachsenenbildung solle auf Hoffnung aufgebaut werden, um Menschenrechte und Erfolge langfristig sichern zu können.

Um das YouTube-Video zu sehen, müssen Sie zunächst in den Datenschutz-Einstellungen YouTube freigeben.

Einstellungen öffnen

Mehr von DVV International

Zur Webseite von DVV International

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • DVV International
  • Getty Images / FredFroese
  • DVV International

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren ...