Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

Arbeit und Beruf

Beruf und Arbeit sind von herausragender Bedeutung für die Entwicklung und Bewahrung der persönlichen Identität sowie für die gesellschaftliche Teilhabe. Deshalb ist die berufliche Weiterbildung unverzichtbarer und zentraler Bestandteil der Volkshochschularbeit.

Inhalt

Selbstverständnis

Beruf und Arbeit müssen für die allermeisten Menschen die Existenz sichern. Sie sind aber auch von herausragender Bedeutung für die Entwicklung und Bewahrung der persönlichen Identität sowie die gesellschaftliche Teilhabe. Im Zuge des demografischen Wandels und der rasanten technischen Entwicklungen steigt der Bedarf an gut ausgebildeten Menschen stetig.

Deshalb ist die berufliche Weiterbildung unverzichtbarer und zentraler Bestandteil der vhs-Programme. Das Angebots-Portfolio umfasst Kurse, Lehrgänge und Schulungen zu einem breiten Themenspektrum: angefangen bei Kompetenzen wie Büroorganisation über Business English und Teamführung bis hin zu abschlussbezogenen Qualifizierungslehrgängen.

Um das YouTube-Video zu sehen, müssen Sie zunächst in den Datenschutz-Einstellungen YouTube freigeben.

Einstellungen öffnen

Handlungsfelder

Der kompetente Umgang mit Informationstechnologie – eine ständig zu aktualisierende Schlüsselqualifikation – stellt einen Schwerpunkt des Programmbereichs „Arbeit und Beruf“ dar. Der Trend bei den IT-Lernangeboten geht hin zur Erweiterung der Basisqualifikationen um Angebote mit spezifischen Inhalten und branchenrelevanten Anwendungen.

Ebenfalls stark im Programm vertreten sind Fachlehrgänge für das berufliche Weiterkommen in kaufmännischen, betriebswirtschaftlichen und technischen Bereichen.

Viele Volkshochschulen bieten darüber hinaus auch Angebote zur Weiterentwicklung von Fachkompetenzen in den Bereichen Hauswirtschaft/Pflege und Gesundheit.

Sie verfügen zudem im Bereich der beruflichen Weiterbildung mit dem Label „Xpert“ über ein breit gefächertes Qualifizierungs- und Zertifizierungssystem mit bundesweit anerkannten Abschlüssen. Zahlreiche Einrichtungen führen Aufstiegsqualifizierungen nach dem Berufsbildungsgesetz durch.

Konzepte

Aktuelle Informationen zur Bundesfachkonferenz Beruf 2020

Absage der Bundesfachkonferenz Beruf am 12.-13. Mai 2020

Aufgrund der aktuellen Situation (Corona) muss der Deutsche Volkshochschul-Verband die Bundesfachkonferenz Beruf im Mai leider absagen. Wir bedauern dies sehr, bitten aber um Verständnis für die aktuellen Umstände und handeln hier im Interesse des allgemeinen (auch Ihren) Gesundheitsschutzes.

Weitere Informationen für Beteiligte und bereits angemeldete Teilnehmer*innen folgen in dieser Woche per Email.

Die Bundesfachkonferenz Beruf soll zu einem anderen Zeitpunkt nachgeholt werden. Sobald Näheres feststeht, informieren wir erneut.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Kontakt für Rückfragen: Marion Klinger (klingerdvv-vhsde)

Angebote für vhs-Programmbereichsleitende Beruf

Der Bundesarbeitskreis Arbeit und Beruf und der Deutsche Volkshochschul-Verband bieten auch dieses Jahr mehrere Onlineformate für vhs-Kolleg*innen im Berufsbereich an:

1.)„5 vor 12- Smart Watch Beruf“
In dieser Sendereihe werden Livestreams mit Chatfunktion über die vhs.cloud zu Themen rund um Arbeit und Beruf durchgeführt und als Aufzeichnung in der vhs.cloud Netzwerkgruppe "5 vor 12" bereitgestellt. Zielgruppe sind Programmverantwortliche des Programmbereichs Arbeit und Beruf. Wir freuen uns über weitere Zuhörer*innen und Beitritte in die Netzwerkgruppe! 

2.) „Bundesfachkonferenz online“  
Wegen Corona musste die Bundesfachkonferenz Beruf im Mai leider abgesagt werden. Als kleiner Ersatz finden dieses Jahr zwei Webinare statt, um für die Veranstaltung geplante Beiträge nun online zu realisieren.

Die erste Veranstaltung fand am 27.05.2020 mit Dr. Julia Borggräfe (BMAS) statt. Das Thema lautete: „Lebenslanges Lernen als Erfolgsfaktor in der digitalen Transformation: Einblicke in die Nationale Weiterbildungsstrategie“
Die Aufzeichnung findet sich in der Netzwerkgruppe "5 vor 12" in der vhs.cloud.

Das nächste Webinar findet am 15.09.2020 um 11 - 12:30 Uhr mit Prof. Dr. Bernd Käpplinger, Justus-Liebig-Universität Gießen, statt. Das Thema lautet: "Berufsbezogene Programmplanung in der Krise? COVID-19 zwischen Brennglas, Beschleuniger und Disruptor". Der Anmeldelink findet sich in der Netzwerkgruppe "5 vor 12" in der vhs.cloud.

--> Alle Informationen, der Beitrittslink sowie die Aufzeichnungen zu allen Onlineformaten beider Sendereihen finden Sie in der Netzwerkgruppe "5 vor 12 - Smart Watch Beruf" in der vhs.cloud (www.vhs.cloud) sowie im internen Bereich des DVV (Rubrik Arbeit und Beruf). Reinschauen lohnt sich! Wir freuen uns auf viele Zuhörer*innen und Ihre Fragen!

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Imagefilm des BBV e.V. zur beruflichen Bildung an den Volkshochschulen
  • Getty Images / SeventyFour

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren ...