Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

Ziel 11: Nachhaltige Städte und Gemeinden

Städte sind ein idealer Ansatzpunk beim Kampf gegen den Klimawandel. Sie können stark dazu beitragen, Ressourcen zu schonen und Nachhaltigkeit zu gestalten, etwa durch lokales Engagement für Fairen Handel, flächensparende Stadtstrukturen, emissionsarme und bezahlbare Verkehrssysteme sowie energieeffiziente Gebäude.

Mit der Agenda 2030 haben sich die Vereinten Nationen zu der Umsetzung der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele verpflichtet. Damit ist Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zu einer gesamtgesellschaftlichen Aufgabe geworden, bei deren Verwirklichung auch Volkshochschulen eine zentrale Rolle spielen.

vhs Frankfurt: Wohnen wie gewohnt? Innovative Wohnformen in Frankfurt am Main

Das Interesse an nachbarschaftlichem Miteinander und Beteiligung an der Planung wächst stetig. Auch in Frankfurt steigt die Zahl der innovativen Wohnformen. Dafür sind Wohnhäuser meist anders organisiert: Welche Architektur ist sinnvoll und warum sind Rechtsformen wie Genossenschaften oder Mietshäuser Syndikat wichtig? Vielleicht war dieser Abend mit drei Kurzvorträgen und Zeit zum Austausch auch ein Start zur Realisierung Ihrer Wohnwünsche?

vhs Frankfurt: Gemeinschaftsgärten stellen sich vor

In den letzten Jahren hat sich besonders auch im urbanen Leben das Gärtnern als Möglichkeit sozialer Teilhabe immer mehr etablieren können. Einblicke in die unterschiedlichen sozialen und ökologischen Ideen, die hinter den einzelnen Projekten stecken, konnten Teilnehmer*innen an diesem Informationsabend gewinnen. Zunächst wurden Impulsvorträge einzelner Initiativen gehalten. Im Anschluss blieb bei Getränken und Knabbereien Zeit zum Netzwerken, sich auszutauschen und zu diskutieren.

vhs Landkreis Haßberge: Nachhaltig feiern – Dorffeste machen sich auf in die Zukunft

Beim Gedanken daran, was ein gelungenes Fest ausmacht, steht Nachhaltigkeit in der Regel nicht an erster Stelle. Dennoch machen sich immer mehr Veranstalter darüber Gedanken, wie ökologischer gefeiert werden kann. Ob Dorf,- Straßen-, Wein- oder Sportfeste – die Zahl der Feiern und Feste im Landkreis Haßberge ist immens. Gleichermaßen immens sind die Umweltbelastungen, die mit dem Vorsatz „nachhaltig“ zu feiern, minimiert werden können. Im Landkreis Haßberge gibt es über 1.000 Vereine mit einer Vielzahl von Mitgliedern, die Multiplikatoren für Nachhaltigkeit sein könnten. Diese Mitglieder wollte das UBiZ mit dem Projekt erreichen und so einen weiteren Schritt machen in Richtung einer nachhaltigen Region. 

vhs Main-Taunus-Kreis: Fairwandeln – nachhaltige Erlebnistouren in Hofheim

Im Rahmen des Teilprojekts „Fairwandeln – nachhaltige Erlebnistouren in Hofheim“ wurden drei thematisch unterschiedliche Stadtführungen durchgeführt. Jede Führung/Tour beschäftigte sich gezielt mit den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung, wobei je nach Schwerpunktthema der Fokus auf unterschiedliche Einzelziele lag. Im Frühjahr war eine Stadtführungen zum Thema „nachhaltiger Konsum und Menschenrechte“ (SDG 8, 12), im Sommer eine Stadt-Rallye zum Thema „Biodiversität in der Stadt“ (SDG 13, 11, 15) und im Herbst eine Acker-Tour zur „Landwirtschaft und Verschwendung von Lebensmitteln“ (SDG 15, 12) geplant. Die Gruppengröße pro Rundgang war auf 40 Personen begrenzt. 

Sie möchten ebenfalls Projekte oder Veranstaltungen aus Ihrer Volkshochschule als Best Practice melden? Dann nutzen Sie dafür gerne das Formular auf der  Übersichtsseite unten.

Die 17 Ziele

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Engagement Global
  • Engagement Global
  • Engagement Global
  • Getty Images / Irina Nazarova

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren ...