Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

Online-Planspiel „zusammenleben. zusammenhalten.“

Mit dem Online-Planspiel „zusammenleben. zusammenhalten.“ können Sie ein Bildungsangebot für Jugendliche und junge Erwachsene ortsunabhängig umsetzen. Das Projekt Prävention und Gesellschaftlicher Zusammenhalt (PGZ) vergibt Lizenzen an vhs-Mitarbeitende und Respekt-Coach-Mitarbeiter*innen.

Inhalt

Inhalt des Planspiels

Unsere Gesellschaft ist vielfältig. Entsprechend viele Lebensentwürfe sind in ihr vertreten. Gesellschaftlicher Zusammenhalt erfordert Rücksicht und einen respektvollen Umgang miteinander. Es geht darum einander zuzuhören und Konflikte gemeinsam und vor allem friedlich zu lösen, um Regeln für ein gemeinsames Zusammenleben zu ermöglichen. Aushandlungsprozesse sind somit Teil unseres Alltags.

Genau hier setzt das Online-Planspiel „zusammenleben. zusammenhalten.“ an. Die jugendlichen Teilnehmenden finden sich in folgendem Szenario wieder: Das Gebäude „Alte Volkshochschule“ in Wiesenstädt nutzen unterschiedliche Gruppen als Ort der Zusammenkunft. Die Nachbarschaft ist genervt, denn zu viele Personen gehen in der „Alten Volkshochschule“ ein und aus. Auch die Gruppen, die das Gebäude als Treffpunkt nutzen, sind mit der aktuellen Situation unzufrieden und stören sich an den Aktivitäten der Anderen. Doch in einem Punkt sind sich alle einig: Der Ort „Alte Volkshochschule“ soll ein Ort für alle sein. Wie kann also das Zusammenleben gelingen?

Die Teilnehmer*innen übernehmen die Rollen von Personen der unterschiedlichen Gruppen und setzen sich mit deren Interessen und Wünschen auseinander. Die Nachbarschaft möchte mehr Ruhe in ihrer eigenen Wohnumgebung. Die Band braucht einen Raum zum Proben. Der Herrenkochklub stört sich daran, dass andere Personen ihre Ausstattung nutzen. Ziel des Spiels ist es, dass sich die Gruppen auf die gemeinsame Nutzung des Gebäudes einigen. Anhand dieser fiktiven Situation werden Aushandlungsprozesse durchgespielt und Regeln für das gemeinsame Zusammenleben entwickelt.

Das Online-Planspiel „zusammenleben. zusammenhalten.“ kann an Volkshochschulen mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen oder im Rahmen einer Kooperation mit einer*m Respekt-Coach-Mitarbeitenden durchgeführt werden. Das Planspiel basiert auf der Plattform Sernayon. Die Kommunikation mit den Teilnehmenden erfolgt über eine beliebige Videokonferenzsoftware, z. B. über die vhs.cloud mit edudip.

FAQ zum Online-Planspiel

Im folgenden Abschnitt finden Sie die wichtigsten Informationen zum Online-Planlspiel „zusammenleben. zusammenhalten.“. Sie haben noch weitere Fragen? Dann schreiben Sie uns gerne eine Mail an  pgzdvv-vhsde unter dem Stichwort „Online-Planspiel“.

Videotutorial zum Online-Planspiel

Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck in die Ansicht der Moderator*innen von „zusammenleben. zusammenhalten.“.

Um das YouTube-Video sehen zu können, müssen Sie den externen Inhalt freigeben. Sie können Ihre Freigabe jederzeit in den Datenschutz-Einstellungen widerrufen.

Externe Inhalte freigeben

Praxisberichte zum Online-Planspiel

Umsetzung des Online-Planspiels in Biberach

Zwei Respekt Coaches aus Biberach haben mit Schüler*innen der 9. Klassenstufe das Online-Planspiel umgesetzt. Werfen Sie gerne einen Blick in den Praxisbericht und erfahren Sie mehr über die Umsetzung des Online-Planspiels mit Jugendlichen!

Umsetzung des Online-Planspiels in Augsburg

Acht junge Erwachsene mit Deutsch als Fremdsprache haben das Online-Planspiel an der vhs Augsburg durchgespielt. Die Veranstaltung wurde von der vhs Augsburg in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für digitale Medien der Universität Augsburg umgesetzt. Insgesamt überzeugt das Spiel im Einsatz mit jungen Zugewanderten mit Deutsch als Fremdsprache (DaF). Die weiteren Erfahrungswerte der Umsetzung können Sie im kompletten Praxisbericht nachlesen. Viel Freude bei der Lektüre!

Podcast-Folge zum Online-Planspiel

Wie gelingt der Kontakt zu den Schülerinnen und Schülern in Zeiten der Corona-Pandemie und welche Themen beschäftigen junge Menschen im Moment? In Folge 21 sprechen wir mit den beiden Respekt Coaches Maren Preisinger und Rebecca Pfenning über die Planung und Umsetzung von Hybrid- und Online-Veranstaltungen mit Schüler*innen. Die beiden berichten außerdem von der Umsetzung des Online-Planspiels „zusammenleben. zusammenhalten.“ mit Schüler*innen einer 9. Klassenstufe.

Im  Podcast „ RADIKAL querdurchdacht (Öffnet in einem neuen Tab)“ führen Referentinnen des PGZ-Projekts Interviews mit Praktiker*innen aus der Präventionslandschaft (z. B. mit Mitarbeiter*innen aus Volkshochschulen und Respekt Coaches) und mit Expert*innen aus der Wissenschaft. Weiterhin geht es um die Vermittlung von Praxiserfahrungen anhand konkreter Konzeptbeispiele.

Den Podcast gibt es bei  Spotify (Öffnet in einem neuen Tab),  Apple Podcasts (Öffnet in einem neuen Tab), auf unserem  Podigee-Blog (Öffnet in einem neuen Tab) und auf allen weiteren gängigen Portalen.

Weitere Informationen:

Zum Journal

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Getty Images / (C) Cienpies Design&Communication
  • Getty Images / (C) Cienpies Design&Communication
  • Deutscher Volkshochschul-Verband e. V.