Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

Kurskonzept „Wer bin ICH, was bin ICH, wo gehöre ICH hin? − Ein ‚Mehr‘ an Identitäten und Zugehörigkeiten”

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Kurskonzept „Wer bin ICH, was bin ICH, wo gehöre ICH hin?”. Das Kurskonzept kann an Volkshochschulen, im Rahmen des Respekt-Coach-Programms und und an weiteren Bildungseinrichtungen umgesetzt werden. Die Handreichung können Sie als PDF-Datei herunterladen oder bestellen.

Inhalt

Informationen zum Kurskonzept

Die Suche nach der eigenen Identität spielt für Jugendliche und junge Erwachsene eine sehr wichtige Rolle. Sie befinden sich in einer Lebensphase, in der sich neue Handlungsspielräume ergeben, alte Deutungs- und Bewältigungsmechanismen in Frage gestellt werden und alternative soziale Netzwerke entstehen. 

Im Rahmen des vorliegenden Kurskonzepts mit dem Titel „Wer bin ICH, was bin ICH, wo gehöre ICH hin? - Ein ‚Mehr‘ an Identitäten und Zugehörigkeiten” wird die Frage nach der eigenen Identität gemeinsam mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen diskutiert. Mit Hilfe von gruppendynamischen Übungen sowie anhand diverser Reflexionsphasen sollen Jugendliche ihr Selbstbild eigenständig erschließen. Ziel ist es, die Autonomie und das Selbstbewusstsein der jungen Erwachsenen zu stärken.

Das Kurskonzept „Wer bin ICH, was bin ICH, wo gehöre ICH hin?” wurde vom Projekt Prävention und Gesellschaftlicher Zusammenhalt (PGZ) entwickelt. Falls Sie Fragen zu diesem Kurskonzept haben, können Sie gerne das  Team (Öffnet in einem neuen Tab) des Projekts Prävention und Gesellschaftlicher Zusammenhalt kontaktieren oder eine E-Mail an  pgzdvv-vhsde schreiben.

Sie können das Kurskonzept als PDF-Datei über das nachfolgende Formular herunterladen oder als Print-Version über das Bestellformular anfordern.

Zum Download

Bitte geben Sie Ihre Daten ein, um zum kostenlosen Download des Kurskonzepts „Wer bin ICH, was bin ICH, wo gehöre ICH hin? − Ein ‚Mehr‘ an Identitäten und Zugehörigkeiten” zu gelangen.

Wichtiger Hinweis: Nachdem Sie auf „absenden” geklickt haben, lädt die Seite automatisch neu. Sie müssen nochmals auf die Fläche „Zum Download” klicken, um das PDF-Dokument herunterladen zu können.

Formulareingabe
Zustimmung zur Verarbeitung Ihrer Daten

Hinweise zur Struktur und Verwendung

Das vorliegende Kurskonzept mit dem Titel „Wer bin ICH, was bin ICH, wo gehöre ICH hin? − Ein ‚Mehr‘ an Identitäten und Zugehörigkeiten“ ist für den Einsatz im vhs-Bildungsangebot sowie als Grundlage der Kooperationen zwischen Volkshochschulen und Respekt Coaches konzipiert. Es ist als Vorschlag für die Umsetzung primärpräventiver Maßnahmen mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu verstehen − als eine mögliche Variante der Kursgestaltung inklusive einer Zusammenstellung an zusätzlichen Materialien. Das Konzept sollte von Kursleitenden an die lokalen Gegebenheiten (z. B. Alter der Teilnehmenden, Gruppengröße) angepasst werden. 

Ziel des Kurskonzepts ist es, Jugendliche und junge Erwachsene zu einer Auseinandersetzung mit ihren Identitätsbezügen zu motivieren. Ausgangslage sollte die Reflexion der Vielfalt an eigenen Identitätsbausteinen sein. Letztendlich möchte das Kurskonzept zur Selbstverwirklichung im Sinne einer individuellen Lebensgestaltung beitragen.

Zu den Praxisberichten

Das Kurskonzept „Wer bin ICH? Was bin ICH? Wo gehöre ICH hin?“ wurde im Rahmen von zwei unterschiedlichen vhs-Kursen erprobt. Die jungen Teilnehmer*innen setzten sich mit ihren Wünschen und Vorstellungen hinsichtlich der eigenen Selbstverwirklichung und individuellen  Lebensgestaltung auseinander. Die Ergebnisse und Eindrücke aus diesen Erfahrungen fassten die Kursleitenden schließlich in Erfahrungsberichten zusammen. Sie können die Praxisberichte als PDF-Dateien herunterladen, um mehr über die Umsetzungen zu erfahren.

Zu den Podcast-Folgen

In zwei Folgen unseres Podcasts widmen wir uns dem Kurskonzept „Wer bin ICH, was bin ICH, wo gehöre ICH hin? − Ein ‚Mehr‘ an Identitäten und Zugehörigkeiten”. In Episode 4 geben wir theoretische Erläuterungen zu den beiden Begriffen „Identitäten und Zugehörigkeiten“ und werfen mit der Vorstellung des Kurskonzepts einen Blick in die Praxis. 

In Folge 18 ist Nasrin Siege, vhs-Kursleitende, zu Gast. Im Podcast spricht sie mit uns über die Umsetzung des Kurskonzepts „Wer bin ICH? Was bin ICH? Wo gehöre ICH hin?". Frau Siege geht darauf ein, welche Emotionen die Übungen bei Teilnehmenden ausgelöst haben. Weiterhin geht sie darauf ein, was sie motiviert sich mit der eigenen Identität, mit vielfältigen Zugehörigkeiten und individuellen Bezugspunkten auseinanderzusetzen.

Im  Podcast „ RADIKAL querdurchdacht“ führen Referentinnen des PGZ-Projekts Interviews mit Praktiker*innen aus der Präventionslandschaft, z. B. mit Mitarbeiter*innen aus Volkshochschulen und des Respekt-Coach-Programms, und mit Expert*innen aus der Wissenschaft. Weiterhin geht es um die Vermittlung von Praxiserfahrungen anhand konkreter Konzeptbeispiele.

Den Podcast gibt es bei  Spotify (Öffnet in einem neuen Tab),  Apple Podcasts (Öffnet in einem neuen Tab), auf unserem  Podigee-Blog (Öffnet in einem neuen Tab) und auf allen weiteren gängigen Portalen.

Weitere Praxiskonzepte für die Präventionsarbeit

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©dimbar76 - stock.adobe.com
  • Prävention und Gesellschaftlicher Zusammenhalt / DVV
  • Prävention und Gesellschaftlicher Zusammenhalt / DVV
  • Deutscher Volkshochschul-Verband e. V.