Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

Konzepte zur Radikalisierungsprävention

Die Kurs- und Modellkonzepte des Projekts Prävention und Gesellschaftlicher Zusammenhalt (PGZ) können an Volkshochschulen, im Rahmen des Respekt-Coach-Programms und an weiteren Bildungseinrichtungen umgesetzt werden. Die Handreichungen zu den Konzepten können Sie kostenfrei als PDF-Datei herunterladen.

Inhalt

Die Kurs- und Modellkonzepte des PGZ-Projekts bieten Ihnen eine Vielfalt an Themen und an Formaten für Ihr Bildungsangebot für Jugendliche und junge Erwachsene vor Ort! Alle Konzepte verfolgen das Ziel, Jugendliche und junge Erwachsene in ihrer Selbstwirksamkeit zu stärken. 

Im Projekt bieten wir regelmäßig Schulungen an, in denen wir Wissen und methodische Kompetenzen zur Anwendung der Konzepte vermitteln. Gerne können Sie unseren Newsletter abonnieren, um über neue Materialien und neue Schulungstermine informiert zu bleiben. In den Newsletter-Verteiler können Sie sich auf unserer  Startseite der Homepage eintragen. 

Auf dieser Seite haben wir Ihnen alle wichtigen Informationen zu den Kurs- und Modellkonzepten des PGZ-Projekts zusammengefasst. Die Handreichungen zu den Konzepten können Sie als PDF-Datei kostenlos über die jeweilige Seite des Konzepts herunterladen.

Video zu den Kurs- und Modellkonzepten des PGZ-Projekts

Um das YouTube-Video sehen zu können, müssen Sie den externen Inhalt freigeben. Sie können Ihre Freigabe jederzeit in den Datenschutz-Einstellungen widerrufen.

Externe Inhalte freigeben

Themenfelder und Umsetzungsmöglichkeiten

Die Themenfelder „Staat und Gesellschaft”, „Identitäten und Zugehörigkeiten” und „Digitale Lebenswelten” strukturieren die Arbeitsmaterialien der Kurs- und Modellkonzepte. Neben einer Umsetzung im vhs-Kontext dienen die Kurs- und Modellkonzepte als Grundlage der Kooperationen mit Respekt Coaches. Dabei werden die Konzepte von vhs-Kursleitenden unter Mitwirkung der Respekt Coaches an einer Regelschule mit Schüler*innen umgesetzt.

Die Kurs- und Modellkonzepte bieten Ihnen viele Möglichkeiten, Präventionsprojekte mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen umzusetzen. Die inhaltlichen Schwerpunkte der Materialien sind unter anderem Medienkompetenz, Resilienz gegenüber menschenfeindlichen Ideologien, soziale und interkulturelle Kompetenz, Demokratiebildung und Stärkung von Selbstwirksamkeit.

Sie sind auf der Suche nach einer prägnanten Übersicht zu allen Publikationen des PGZ-Projekts? Dann empfehlen wir Ihnen die Übersichtsdatei mit einer Kurzbeschreibung und Verlinkungen zu den entsprechenden Seiten aller Publikationen des PGZ-Projekts (inkl. der Kurs- und Modellkonzepte). 

Die Konzepte im Praxischeck

Wie werden die Kurs- und Modellkonzepte bewertet und eingesetzt? Die Ergebnisse einer Online-Befragung im Jahr 2021

Im Herbst 2021 hat das PGZ-Projekt eine Umfrage zur Nutzung, Umsetzung und Bewertung der Projektmaterialien durchgeführt. Wir haben die Nutzer*innen gefragt, wie sie die Konzepte bewerten und wie sie die Konzepte in der Praxis eingesetzt haben:

  • 74% nutzen die Konzepte zur fachlichen Lektüre und 52% als Nachschlagwerk 
  • 94% konnten die Konzepte gut in ihrem Arbeitsumfeld einsetzen
  • 89% konnten die Konzepte gut an ihre Zielgruppe(n) anpassen
  • 88% bestätigen, dass die Teilnehmenden das Angebot gut angenommen haben 
  • 93% bewerten die Konzepte als hilfreich für die eigene Arbeit
  • 95% würden die Konzepte weiterempfehlen

Das Infosheet mit allen Ergebnissen können Sie sich auch als PDF-Datei herunterladen.

Unterscheidung Kurs- und Modellkonzepte

Kurskonzepte

Modellkonzepte

Kurskonzepte vs. Modellkonzepte: Wo liegt der Unterschied? Im folgenden  PDF-Dokument PDF-Datei 165,03 kB haben wir Ihnen die Unterschiede zusammengefasst.

Klicken Sie im unteren Bereich der Seite auf die einzelnen Kacheln und erfahren Sie mehr über die vielfältigen Materialien des PGZ-Projekts!

Detaillierte Informationen (Inhalte, Lernziele, Zeitumfang, Zielgruppe etc.) finden Sie auf den Seiten der einzelnen Konzepte. Klicken Sie hierfür auf die jeweilige Kachel und laden Sie sich dort gerne die PDF-Datei (Handreichung) herunter.

Konzepte zum Themenfeld „Staat und Gesellschaft”

Die Lernziele der Kurs- und Modelkonzepte zum Themenfeld „Staat und Gesellschaft“ sind unter anderem die Förderung von Zivilcourage und Solidarität, die Sensibilisierung für und Reflexion von Ausgrenzungs- und Diskriminierungsmechanismen, der Aufbau von Resilienz gegenüber menschenfeindlichen Ideologien und der Erwerb von Konfliktlösungs- und Konsensfindungskompetenzen.

Konzepte zum Themenfeld „Digitale Lebenswelten”

Das übergeordnete Lernziel der beiden Konzepte aus dem Themenfeld „Digitale Lebenswelten“ ist der Erwerb von Medienkompetenz und die Reflexion des eigenen Online-Handelns. Aber auch die Aneignung von Wissen (zum Beispiel zur Verbreitung von Fake News oder zur Rechtslage in Bezug auf Hate Speech) und die Befähigung zur Meinungsbildung sowie persönlicher Verantwortung im Netz kann mithilfe der Handreichungen zu den Konzepten erreicht werden.

Konzepte zum Themenfeld „Identitäten und Zugehörigkeiten”

Die Konzepte aus dem Themenfeld „Identitäten und Zugehörigkeiten“ eröffnen Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit, sich mit dem Begriff „Identität“ auseinanderzusetzen und sich der Vielfalt individueller Identitätsmerkmale bewusst zu werden. Außerdem laden die Konzepte zur Reflexion eigener und gesellschaftlicher Geschlechterrollen ein. Weitere Lernziele sind unter anderem die Beschäftigung mit der eigenen Identität und Biografie, das Erkennen persönlicher Stärken und Ressourcen sowie die Aneignung von Wissen über verschiedene Minderheitengruppen und Gruppenzugehörigkeit.

Weitere Informationen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©Mirko - stock.adobe.com
  • ©Mirko - stock.adobe.com
  • DVV
  • Deutscher Volkshochschul-Verband e. V.