Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

Im Fokus: Politische Jugendbildung

Wie funktioniert unsere Demokratie? Wie kann ich mich politisch beteiligen? Was kann ich für ein friedliches Miteinander tun? Damit junge Menschen Antworten auf diese Fragen erhalten, fördert die Zentralstelle für Politische Jugendbildung im DVV bundesweit Projekte an Volkshochschulen.

Meinung bilden – Haltung zeigen

Das politische System Deutschlands und die Einflussmöglichkeiten auf demokratische Entscheidungsprozesse sind komplex und nicht immer leicht verständlich. Dass auch junge Leute Mitspracherechte und Gestaltungsmöglichkeiten in unserer Demokratie innehaben, ist ein wichtiges Anliegen der Zentralstelle für Politische Jugendbildung. Mit Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundes (KJP) – gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend – werden Volkshochschulen unterstützt, um Projekte für junge Menschen bis 26 Jahren anzubieten. Mit spielerischen und partizipativen Methoden werden Themen wie Demokratie, Toleranz oder gesellschaftlicher Zusammenhalt erlebbar gemacht. Ziel dieser Maßnahmen ist es, Jugendliche zu eigenem Denken und Handeln auf politischer und gesellschaftlicher Ebene anzuregen.

Praxismaterialien für Akteure

Zur Projektseite von Politische Jugendbildung

Die Zentralstelle für Politische Jugendbildung stellt außerdem hilfreiche Materialien und Konzepte für Akteure aus dem Bereich junge vhs sowie der Kinder- und Jugendarbeit zur Verfügung. Vier  Onlinedossiers mit Fachbeiträgen, Praxisbeispielen und Linksammlungen für Bildungsträger werfen Schlaglichter auf Themen wie Inklusion oder Digitalisierung und bieten Inspiration für die Praxis an.

Ziel ist es zudem, inhaltlich gehaltvolle Themen wie Demokratiebildung, Medienkompetenz oder Kritischer Konsum mittels innovativer Methoden und attraktiver Veranstaltungsformate umzusetzen. Den Jugendlichen sollen diese Themen altersgerecht näher gebracht werden, um so ihr Interesse für Politik und Gesellschaft und ihre Motivation, sich zu beteiligen, zu wecken. So sind bereits zwei  Planspiele und ein Escape Room entstanden, bei denen sich die Jugendlichen spielerisch mit einer Thematik auseinandersetzen können – sei es mit der europäischen Migrationspolitik, mit Nachhaltigkeit und kritischem Konsum oder den Faktoren für ein friedliches Zusammenleben unterschiedlicher fiktiver Gruppen und Persönlichkeiten. Um junge Menschen im Umgang mit Hate Speech und Fake News zu trainieren, gibt es außerdem die  Modulbox „Politische Medienbildung für Jugendliche. Auf Hate Speech und Fake News reagieren“ zum kostenfreien Download.

Förderung und Anträge

Insgesamt fördert die Zentralstelle für Politische Jugendbildung im DVV jedes Jahr 100 bis 150 Maßnahmen von Volkshochschulen und erreicht somit bundesweit bis zu 3.000 junge Menschen. Gefördert werden sowohl mehrtägige bzw. -wöchige Kurse als auch einmalige Veranstaltungen (etwa eintägige Workshops). Für das Kalenderjahr 2021 ist zudem die Bewerbung für fünf  Sonderprojekte möglich.

Die Antragstellung für die Förderung von vhs-Maßnahmen, die im Jahr 2021 stattfinden sollen, ist bis zum 01. November 2020 über das projekteigene Onlinesystem möglich. Weitere Informationen dazu finden Sie unter  Antragstellung.

Im Fokus

Alle Projekte des DVV

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • © Rawpixel.com - stock.adobe.com
  • Verbandsgemeinde Daun
  • ©Mirko - stock.adobe.com
  • Gisela Lorenz
  • Getty Images / Global Stock
  • Getty Images / JPPeterson

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren ...